Santa Cruz
Blur X01 TR Carbon CC 29

Text & Fotos: Christian Penning
12.08.2019

SCHARFE Enthaltsamkeit

Tourenbikes mit 100 Millimetern Federweg – es war einmal. Man muss als Biker schon einige Jahre auf dem Buckel haben, um sich noch daran zu erinnern. Mit dem Blur X01 TR Carbon nähert sich Santa Cruz dem Thema Trail ausgerechnet von der Cross-Country-Seite. Kann das gut gehen?
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29
 
Mehr Trail-Spass kann ein Bike mit 100 Milli­metern Federweg kaum bieten. Vom ­XC- Rennen bis zu knackigen Touren mit vielen Höhenmetern ist mit dem Blur alles drin.
Wirklich?» Thomas sieht Philip an, ungläubig. Philip sieht Fabian an, erstaunt. Fabian richtet seine Augen auf das Blur X01 TR Carbon. Er nickt, voller Respekt. Tatsächlich: Dieses Bike hat hinten nur 100 Millimeter Federweg, vorne zehn Millimeter mehr. Dabei haben die Tester das Santa Cruz Blur X01 TR Carbon CC 29 gerade über einen mit Wurzeln gespickten Parcours gescheucht und durch zwei steile Sektionen mit groben Felsblöcken.

Hinterbau mit Downhill-Know-how

Machen wir uns nichts vor. Ein Mountainbike mit 100 oder 110 Millimetern Federweg reisst heute keinen mehr vom Hocker. Naja, vielleicht den einen oder anderen Cross-Country-Nerd. In der Kategorie Trailbikes klingen 100 Millimeter Federweg fast wie ein Ausschlusskriterium. Doch wofür steht denn dann das TR in der Blur-Typenbezeichnung? Bei näherem Betrachten zeigt sich: Kaum ein Hersteller nähert sich der Kategorie Trailbike so sportlich und konsequent. Denn was erwartet man von einem Trailbike? Es soll gut bergauf gehen, aber auch auf schnellen Singletrails Spass machen. Dafür setzt Santa Cruz auf seinen neuen, 2016 Gramm leichten Cross-Country-­Rahmen. Dessen einteiliger Carbon-VPP-Hinterbau arbeitet nach demselben Prinzip wie auch die Weltcup-erprobten Enduro- oder Downhill-Fahrwerke der Kalifornier. So verwegen dieser Mix klingen mag, so gut funktioniert das 10,9 Kilo leichte Bike (nur 10,2 Kilo in der Top-Version) in der Praxis. Die Sitzposition ist, wie nicht anders zu erwarten, sportlich, aber dennoch angenehm. Perfekt, um Spannung aufzubauen und explosiv anzutreten. Die leichten Santa Cruz Carbon-Felgen unterstützen die Spritzigkeit. Auf langen Anstiegen tritt sich das Blur sehr effektiv. Allerdings dürfte sich an steilen Rampen jeder, der nicht die durchtrainierten Beine eines Rennfahrers hat, vorne ein Kettenblatt mit weniger als 34 Zähnen wünschen. Für ­Brachialantritte, Sprints oder Asphaltpassagen lässt sich die Federung per Remote-Hebel vom Lenker aus blockieren. Geht es auf dem Trail bergauf, spricht der offene Dämpfer sehr fein an.  So machen selbst steile Wurzeltrails geradezu Laune.
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29 - Cockpit
SCHÖNHEITSFEHLER: Der Preis für die Remote-Hebel von Dämpfer und Federgabel und Vario-Sattelstütze: Kabelsalat am Cockpit, der zumindest sauber gelöst ist.
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29 - Fox Float Performance DPS Remote
LOCKOUT: Per Fernbedienungshebel lassen sich Gabel und Dämpfer am Blur blockieren. Gut für den Sprint. Oder lange Asphaltpassagen. Die bewältigt man dann beinahe wie mit dem Rennrad.

Überraschung auf der Abfahrt

Neigt sich der Trail in die Horizontale oder Vertikale, zeigt sich schon nach wenigen Kurven: Dieses Bike hat Power. ­Quirlig und komfortabel bügelt es dahin, nimmt nicht nur grobe Schläge weg. Elegant wie ein Parcouring-Athlet tanzt es von Hindernis zu Hindernis. Schwerpunkt von Bike und Fahrer passen. Erstaunlich, wie sicher und ruhig ein Bike liegen kann, wenn 100 Millimeter Federweg smooth funktionieren. Dabei ist der Rahmen mit Fox 34 Float Performance Elite Gabel und Fox Float Performance DPS Dämpfer schön steif. So fällt es leicht, exakt die Linie zu halten. Der schmale und nur mässig profilierte 2,25er Maxxis Rekon generiert ausreichend Grip, wer das Bike für härteren Trailspass tunen möchte, sollte am Vorderrad ein potenteres Modell wählen. Ansonsten bietet das Blur X01 TR trotz Federwegsminimalismus erstaunliche Fahrqualitäten. So sexy kann Cross-Country sein.
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29 - Kurbelgarnitur
KRÄFTIG: Viel Power sollte man an steilen Rampen in den Beinen haben. Nicht-Rennfahrer werden entweder fit – oder tauschen das 34er-Kettenblatt gegen ein kleineres.
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29 - Santa Cruz Reserve 25 Carbon Felgen
SPRITZIG: Die leichten Santa Cruz Reserve 25 Carbon Felgen unterstützen dynamische Antritte mit dem Blur X01 TR.
Santa Cruz BLUR X01 TR Carbon CC 29 - Im Test
Rudy Hauser
Rudy Hauser
Inhaber Trailworks
«Beim Blur CC TR vereint Santa Cruz tiefes Gewicht und Trailtauglichkeit mit dem sehr effizienten VPP-Hinterbau. Heraus­gekommen ist ein Bike, das sich sowohl auf Rennkursen wie auch auf spassigen Trails wohlfühlt.»
Santa Cruz
Blur X01 TR Carbon CC 29
Spezifikationen
Preis10090 CHF
GrössenS,M,L,XL
MaterialCarbon
FedergabelFox 34 Stepcast Float Performance Elite
DämpferFox Float Performance DPS Remote
SchaltungSRAM X01 Eagle 1x12
SchalthebelSRAM X01 Eagle
KurbelSRAM X1 Eagle Carbon 148 DUB 34T
BremsenSRAM Level TLM (180 / 160 mm)
LaufräderRace Face ARC Offset 25 / DT Swiss 350
ReifenMaxxis Rekon, 29" x 2.25", 3C EXO TR
LenkerSCB XC Carbon Flat
VorbauSyntace LiteForce
StützeRockShox Reverb Stealth 31.6
SattelWTB Silverado Team Saddle
Websitewww.santacruzbikes.ch
Geometrie & Daten (Grösse M)
1 Lenkwinkel69°
2 Sitzwinkel74°
3 Kettenstrebe432  mm
4 Radstand1160  mm
5 Tretlager Höhe328  mm
6 Sitzstrebe430  mm
7 Oberrohr (horiz.)597  mm
8 Steuerrohr100  mm
9 Reach440  mm
10 Stack588  mm
Federweg vorn100  mm
Federweg hinten100  mm
Gewicht10.95  kg