Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert

28.04.2022

Singletrail Evergreen

Maximal vielseitig, enorm schnell und super komfortabel – das aktuelle Stumpjumper Evo Expert ist ein universell einsetzbarer Allrounder mit hohen sportlichen Qualitäten. Gleichzeitig überzeugt das Bike mit seinen 150/160 Millimetern Federweg auch auf klassischen Touren.
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
egal, ob alpine Touren, flowige Genusspfade oder knallharte Enduro-Trails – das Stumpjumper Evo Expert ist allen Aufgaben eines abwechslungsreichen Biker-Lebens gewachsen. 
Auch wenn Specialized das Stumpjumper Evo als Trail-Bike deklariert: Die Kategorie der Allmountain-Bikes lebt, und das Stumpjumper Evo ist der beste Beweis dafür. Jedenfalls dann, wenn man «Allmountain» als möglichst vielseitige Allround-Kategorie definiert. Kein Mountainbike-Modell kann auf eine längere Tradition und Entwicklung zurückblicken als das Specialized Stumpjumper. 1980 lancierte Mike Sinyard das Stumpjumper als erstes Mountainbike in industrieller Serienfertigung – damals noch als Hardtail. Mittlerweile ist das Stumpjumper längst zum Synonym für vielseitige Fullys geworden. Im aktuellen Portfolio ist das Stumpjumper Evo zwischen dem herkömmlichen Stumpjumper mit lediglich 130/140 Millimetern Federweg und dem Specialized Enduro positioniert. Der asymmetrische Evo-Hinterbau mit Fox Float C Performance Elite Dämpfer generiert 150 Millimeter Federweg. Für Top-Performance hat Specialized dem Dämpfer ein RX-Tune verpasst. Federkurven, massgefertigte Shim-Stacks und selbst die Ölviskosität wurden speziell auf das Fahrwerk des EVO abgestimmt. An der Front stellt eine Fox Float 36 Performance Elite Gabel 160 Millimeter Federweg bereit.

Edler und funktioneller Rahmen

Draufsetzen und wohlfühlen – das ist die Devise des Stumpjumper Evo Expert. Dazu bietet Specialized sechs Rahmengrössen an – von S1 bis S6. Das Design ist so abgestimmt, dass die Fahreigenschaften die gleichen bleiben, egal, wie gross Rahmen und Fahrer sind. Per Flip-Chip am Ende des Horstlink-Hinterbaus lässt sich die Tretlagerhöhe variieren. Mit viel Liebe zum Detail ist auch der hochwertige Carbon-Rahmen designt. Einlaminierte Röhrchen im Inneren beugen einem Klappern der Züge vor. Ein dicker Gummi-Protektor schützt die Kettenstrebe. Highlight aber ist die überarbeitete «Swat-Box». In dem um 15 Prozent vergrösserten Volumen finden Werkzeuge oder gar eine Windjacke ebenso Platz wie alternativ die serienmässig mitgelieferte Trinkblase. 

ZUPACKEND VERZÖGERN 
Die Sram Code Scheibenbremsen bieten beste Verzögerungswerte und sind auch langen, steilen Downhills gewachsen. Mit dem Flip-Chip am Horst-Link lässt sich die Tretlagerhöhe variieren. 
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
ZUPACKEND VERZÖGERN 
Die Sram Code Scheibenbremsen bieten beste Verzögerungswerte und sind auch langen, steilen Downhills gewachsen. Mit dem Flip-Chip am Horst-Link lässt sich die Tretlagerhöhe variieren. 
FUNKTIONELLE FEDERUNG 
Das am gewohnt asymmetrisch geformten Rahmen angebrachte Fahrwerk funktioniert tadellos und vereint dabei eine spielerische Wendigkeit mit hoher Laufruhe. 
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
FUNKTIONELLE FEDERUNG 
Das am gewohnt asymmetrisch geformten Rahmen angebrachte Fahrwerk funktioniert tadellos und vereint dabei eine spielerische Wendigkeit mit hoher Laufruhe. 

Top abgestimmtes Fahrwerk

Die Sitzposition ist auf Anhieb komfortabel. Bergauf fährt das Bike für ein Velo der 14-Kilo-Kategorie ordentlich Punkte ein. Es bietet eine tolle Traktion, klettert willig und setzt die Kraft aus den Beinen effektiv in Vortrieb um. So wird das Bike zum komfortablen Tourer mit ordentlich Federwegsreserven für grobes Gelände. Bergab lädt das Stumpjumper Evo dazu ein, den Fahrstil noch sportlicher und aggressiver zu wählen. Felsstufen, fette Steinbrocken, heftige Wurzeltrails – alles nichts, was das Evo aus der Ruhe brächte. Der Hinterbau ist enorm schluckfreudig, arbeitet sehr feinfühlig und bietet dabei viel Pop für einen lebendigen und spielerischen Fahrstil. Wendigkeit zählt in jedem Fall zu den Trümpfen des Evo. Dabei bleibt es auch bei hohem Tempo angenehm laufruhig und gut kontrollierbar. Grosse Sprünge steckt das Bike weg, als wäre es für Enduro-Rennen konzipiert. Dank der Sram Code Vierkolbenbremsen mit fetter 220-Millimeter-Scheibe vorne und 200-Millimeter-Scheibe hinten behält man jederzeit die Kontrolle.
GERÄUMIGE GARAGE 
In der SWAT Box am neuen Stumpjumper Evo ist nun noch mehr Platz. Natürlich gehört auch ein Mini-Tool am Flaschenhalter zur Ausstattung des Bikes. 
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
GERÄUMIGE GARAGE 
In der SWAT Box am neuen Stumpjumper Evo ist nun noch mehr Platz. Natürlich gehört auch ein Mini-Tool am Flaschenhalter zur Ausstattung des Bikes. 
FETTE TRAKTION 
Massig Grip auch auf wechselnden Untergründen und den verschiedensten Wetterverhältnissen bietet der Butcher Gridtrail aus dem Hause Specialized. Hinten ist ein Eliminator Gridtrail montiert. 
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
FETTE TRAKTION 
Massig Grip auch auf wechselnden Untergründen und den verschiedensten Wetterverhältnissen bietet der Butcher Gridtrail aus dem Hause Specialized. Hinten ist ein Eliminator Gridtrail montiert. 
Thomas Werz
Redakteur und Enduro-Fahrer
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
Thomas Werz
Redakteur und Enduro-Fahrer
«Das Specialized Stumpjumper Evo Expert ist perfekt für all jene, denen es zu anstrengend 
ist, ein Enduro bergauf zu treten. Dabei kann das Stumpi Evo durchaus auch mit ausgewachsenen Enduros mithalten. Hinzu kommt eine ausgezeichnete Tourentauglichkeit. Das Bike ist wendig, klettert gut und ist auch bei hohem Tempo stressfrei zu fahren!»
Im Test: Specialized Stumpjumper Evo Expert
Spezifikationen
Preis CHF
GrössenS
Material
FedergabelFox FLOAT 36 Performance Elite
DämpferFox Float X Performance Elite
SchaltungSram X01 Eagle, 12-speed
SchalthebelSram X01 Eagle, trigger, 12-speed
KurbelSram Descendant 7K, DUB, 170 mm
BremsenSram Code RS, 4-piston caliper, 200 mm
LaufräderRoval 29"/30 mm, v: 15x110 mm, h: 12x148 mm
ReifenSpecialized Trail, 7050 alloy, 800 mm, 30 mm rise
LenkerSpecialized Trail, 7050 alloy, 800 mm, 30 mm rise
VorbauAlloy Trail Stem, 35 mm bar b
StützeX-Fusion Manic, remote leve
SattelBridge Comp
Websitespecialized.com
Geometrie & Daten  (Grösse S1-S6)
1 Lenkwinkel64,5°°
2 Sitzwinkel76,9°°
3 Kettenstrebe438 mm  mm
4 Radstand1247 mm  mm
5 Tretlager Höhe340mm  mm
6 Sitzstrebe425mm  mm
7 Oberrohr (horiz.)623mm  mm
8 Steuerrohr115mm  mm
9 Reach475mm  mm
10 Stack635mm  mm
Federweg vorn160  mm
Federweg hinten160  mm
Gewicht14.1  kg

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.