Race-Fullies
schnell und effektiv

09.06.2022

Race-Fullies – schnell und effektiv

Die XC-Strecken werden immer technischer und auch bei vielen Marathons finden sich Downhills, die wahrlich nicht ohne sind. So gibt es auch für XC-Racer und Marathonfahrer immer öfter einen Grund, ein Fully zu fahren und dem Hardtail eine Pause zu gönnen. Optimierte Fahrwerke und das geringe Gewicht moderner XC-Fullies machen die schnellen Vollgefederten zu attraktiven Rennmaschinen, die jederzeit auch für sportliche Touren genutzt werden können. Wir zeigen schnelle Race-Fullis für XC und Marathon.
Foto: BMC
Race-Fullies  schnell und effektiv
BMC – Auf dem Fourstroke wurden schon viele Erfolge eingefahren. Die innovative XC-Rennmaschine kombiniert einen leichten Carbonrahmen mit 29-Zoll-Laufrädern und einer erstklassigen Ausstattung. Der Hinterbau mit effizienter APS-Dual-Link-Federung bietet – wie die Gabel – 100 Millimeter Federweg, wobei auch eine 120-Millimeter-Gabel montiert werden kann. Die durchdachte XC-Geometrie ist auf einen schnellen und progressiven Fahrstil zugeschnitten. Züge und Leitungen sind im Rahmen verlegt, zu den Highlights des schnellen Bikes zählt sicherlich die integrierte, absenkbare XC-Sattelstütze. Die BMC RAD Dropperpost kann um 80 Millimeter abgesenkt werden und bietet so in kniffeligen Passagen größere Beinfreiheit und damit Sicherheit. Das Gewicht des Rahmens in leichtester Ausführung, einschliesslich kompletter Hardware und in Grösse M liegt bei 2270 Gramm.
Preis: 5.499 – 11.999 CHF
www.bmc-switzerland.com
Bulls – Die Profis des Team Bulls haben bei der Entwicklung des Wild Edge Team mitgewirkt und es bei den härtesten Etappenrennen der Welt eingesetzt. In der neuesten Version hat es einen flacheren Lenkwinkel und einen längeren Reach für mehr Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten, und kürzere Kettenstreben für die nötige Agilität. Der steilere Sitzwinkel hilft dabei, in Ansteigen mehr Druck auf die Pedale zu bringen. Herzstück des Bikes ist ein leichter Carbonrahmen mit 100 Millimeter Federweg, an dem eine Gabel mit identischem Hub montiert ist. Die exklusive Bulls Duroflex Carbon-Sattelstütze bringt zusätzlichen Komfort ans Bike. Für bestes Überrollverhalten ist das Wild Edge mit 29-Zoll-Laufrädern bestückt. Neben der Topversion Team mit kompletter Shimano XTR-Ausstattung und Rock Shox Federelementen auf Ultimate-Niveau bietet Bulls auch zwei günstiger bestückte Modelle an.
Preis: 3.355 – 9295 CHF
www.bulls.de
Foto: Bulls
Race-Fullies  schnell und effektiv
Foto: Koba
Race-Fullies  schnell und effektiv
Koba – Das Sentiero-C3 mit seinem eleganten Carbon-Rahmen gibt es in verschiedenen Federwegs- und Ausstattungsoptionen. 100, 120 und 130 Millimeter stehen zur Wahl. Das Sentiero-C3 *Factory* ist das Topmodell, es bringt lediglich 10,8 Kilo auf die Waage. 120 Millimeter Federweg bieten Rahmen und Gabel, dank Toray 800 Carbon ist der Rahmen sehr leicht, die vollintegrierten Kabel tragen viel zum super aufgeräumten Erscheinungsbild des Bikes bei. Sämtliche Züge für Bremsen, Schaltung und Remote Control von Dämpfer und Gabel verschwinden im Lenker und durch den Vorbau im Rahmen. Per Remote lassen sich Dämpfer und Gabel für noch effektiveren Vortrieb parallel vom Lenker aus blockieren und auch die Dropperpost wird via Lenkerhebel abgesenkt oder ausgefahren. Im Rahmen finden zwei Flaschenhalter Platz.
Preis: 7.130 – 10.585 CHF
www.koba.ch
Pivot – Der leichte Carbonrahmen des Mach 4 SL ist spezifisch für jede Rahmengrösse optimiert, und fühlt sich so für Fahrer von 1,47 Meter bis 2 Meter Körpergrösse in Sachen Performance und Fahrqualität gleich an. Bei 1.845 Gramm beginnt das Rahmengewicht, das XTR World Cup-Komplettbike in Grösse M bringt 9,4 Kilo auf die Waage. Der speziell für XC-Rennen und den Trail-Einsatz abgestimmte dw-Link-Hinterbau bietet 100 Millimeter Federweg, dazu können Gabeln mit 100 Millimetern oder 120 Millimetern Federweg kombiniert werden. 29-Zoll-Laufräder zeigen im technischen Gelände bestes Überrollverhalten, dank progressiver XC-Geometrie fühlt sich das Mach 4 SL auf den härtesten Rennstrecken pudelwohl. In jeder Grösse bietet der Rahmen Platz für eine grosse Wasserflasche, ins Dreieck des XL-Rahmens passen sogar zwei. Der Fox Float DPS- und der Live Valve-Dämpfer sind speziell für das Bike abgestimmt.
Preis: 7.330 – 11.440 CHF
www.pivotcycles.com


Foto: Pivot
Race-Fullies  schnell und effektiv
Foto: Santa Cruz
Race-Fullies  schnell und effektiv
Santa Cruz  – Sein schlanker Carbon-Rahmen und die super-effiziente Superlight–Federung sind der Schlüssel des Santa Cruz Blur, um die Muskelkraft direkt in Vortrieb umzusetzen. Es ist das leichteste Carbon-Fully, das Santa Cruz jemals gebaut hat, der Rahmen hat gegenüber dem Vorgänger 289 Gramm abgespeckt. So wiegt das Komplettrad lediglich zehn Kilo. Dabei ist das Blur nicht nur für XC-Rennen gedacht, die Entwickler haben auch den Einsatz bei Mehrtagesrennen mit ins Kalkül gezogen. Der Rahmen ist stabil, es gibt keine fummeligen Lösungen und Spezialteile, die ein Rennen unfreiwillig beenden könnten und es finden zwei Trinkflaschen im Hauptrahmen Platz. Wie bei allen seinen Rädern, gewährt Santa Cruz auch beim Blur eine lebenslange Garantie auf den Rahmen.
Preis: 4.790 – 11.830 CHF
www.santacruzbicycles.com
Scott – Ob Trailriding oder XC-Racing: Scott bietet mit dem Spark und dem Spark RC perfekt darauf zugeschnittene Fullies an. Sowohl mit Carbon- als auch mit Aluminiumrahmen zeichnet die Bikes eine unverwechselbare Silhouette aus, da der Dämpfer des Hinterbaus im Rahmen platziert ist. Der Hinterbau bietet 120 Millimeter Federweg, 130 Millimeter sind es bei der Gabel. Das Spark und das Spark nutzen Scotts TwinLoc 2 Technologie, der Dämpfer kann vom Lenker aus blitzschnell in einen aus drei Modi versetzt werden. «Descend» , «Traction Control» mit strafferem Verhalten und weniger Federweg und «Lockout» stehen zur Wahl. Der Lenkwinkel kann per Acros Angle adjust Steuersatz nach eigenem Geschmack eingestellt werden, +/6° sind möglich. Klar, dass die Bikes mit einem attraktiven Gewicht punkten. So wiegt das Topmodell des Spark RC gerade einmal zehn Kilogramm
Preis: 4.199 -14.699 CHF
www.scott-sports.com
Foto: Scott
Race-Fullies  schnell und effektiv
Foto: Trek
Race-Fullies  schnell und effektiv
Trek – Wenn es um ein leichtes, schnelles und leistungsfähiges Cross-Country-Fully geht, ist das Supercaliber bei Trek das Bike der Wahl. Das Topmodell Supercaliber 9.9 XTR wird nicht ohne Grund vom Team Trek Factory Racing gefahren. Optisch fällt auf den ersten Blick der ins Oberriohr integrierte IsoStrut-Dämpfer auf. Auf ein Gelenk im Hinterbau verzichtet Trek, stattdessen sind die Sitzstreben flexibel - das funktioniert und spart Gewicht. 60 Millimeter Federweg bietet der Hinterbau, der Rahmen kann mit Federgabeln von bis zu 120 Millimetern Federweg bestückt werden. Er besteht aus OCLV-Carbon, aus dem gleichen Material ist die RSL Lenker/Vorbau-Einheit. Auch diese trägt zum geringen Gewicht des Bikes bei, sie sieht gut aus und ist komfortabel. Das Topmodell der Reihe ist mit Komponenten vom Feinsten bestückt, darunter Fox-Federelementen auf Factory-Niveau und Shimano XTR Schaltung und Bremsen.
Preis: 11.799 CHF
www.trekbikes.com
Superior - Der hochwertige Carbon MTB-Rahmen des Team XF 29 Elite ist baugleich mit dem der Modelle in der oberen Preisklasse. Er ist aus High Modulus Carbon gefertigt und bringt gerade 1717 Gramm auf die Waage. Das Fahrwerk baut auf Komponenten von DT Swiss auf, stellt 100 mm Federweg an Gabel wie Heck zur Verfügung und ist per ferngesteuertem Lockout vom Lenker aus blockierbar. Sämtliche Züge, inklusive der Leitung für die absenkbare Sattelstütze, sind im Rahmen verlegt. Der leichte DT Swiss XM 1700 Spline DB30 Laufradsatz sorgt für eine dynamische Beschleunigung. Das Team XF 29 Elite ist mit zuverlässigen und soliden Komponenten bestückt, bei denen mehr Wert auf Funktionalität denn auf Leichtgewicht gelegt wurde. Am Rahmen können optional zwei Bidonhalter montiert werden.

Infos: superiorbikes.com

UVP: CHF 5'899.-
Race-Fullies  schnell und effektiv

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.