Im Test: Scott Patron
eRide 900 tuned

Text: Christian Penning | Foto: Christian Penning
20.04.2022

Stilvolle Tarnung

Style hat das Ding auf jeden Fall! Das Scott Patron eRide 900 Tuned ist das erste E-MTB mit im Rahmen integriertem Federungssystem. Ein fetter 750-Wh-Akku sorgt für hohe Reichweite. Sorgt die Neukonstruktion auch in puncto Performance auf den Trails für Furore?
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
das Patron eRide setzt Massstäbe in sachen 
innovative, integrierte Design-Lösungen. 
dazu ist es vielseitig – Ein Gerät, das auch vor schwerem Gelände nicht Halt macht. 
Seit Scott die Mehrheit an der innovativen Schweizer Bike-Schmiede Bold übernommen hat, werden nach und nach die Fahrwerke auf integrierte Federungssysteme umgestellt. Nun sind die E-MTBs dran. Das Scott Patron eRide ist das erste E-Mountainbike mit im Rahmen integriertem Dämpfer. Der Zugriff zum Dämpfer erfolgt schnell und ohne Werkzeug über eine Plastikklappe mit Drehverschluss. Optisch kommt das Patron futuristisch daher, arbeitet Scott doch auch beim Motor, an der Lenkzentrale und bei den Mud-Guards mit LED-Rücklichtern mit integrierten Design-Lösungen – mehr Integration geht kaum. Offenbar hat das Konstrukteursteam das Bike fast komplett neu gedacht. Im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen mussten die Entwickler den neuen Bosch Performance Line CX Motor um 46 Grad drehen. Er sitzt nicht unter dem Rahmen, sondern vertikal im unteren Teil des Rahmendreiecks. Dadurch ist der Motor gut geschützt. Gleichzeitig versteift und stabilisiert er das Rahmendreieck.

Komfortabel plüschiges Fahrwerk

Ab auf die Trails! In angenehm aufrechter Sitzposition nimmt man auf dem Syncros Tofino Sattel Platz. Komfortabel wie in einer fetten Limousine. Entsprechend durchzugsstark ist der Motor. Trotz des Gewichts von 24 Kilo sorgt er für zügigen Vortrieb. Wie von Bosch gewohnt, bewährt sich auf Singletrails der intuitiv anschiebende eMTB-Modus. Bei kräftigem Pedaltritt legt auch die Unterstützung des Motors zu – bis zu maximal 340 Prozent der aufgewendeten Kraft. Auf technisch anspruchsvollen Uphill-Sektionen zeigt der Allrounder solide Kletterqualitäten. Allerdings sollte man in den Trail-Modus umschalten, denn bei offenem Dämpfer und Gabel mit vollem Federweg kommt leicht etwas Unruhe ins Fahrwerk. Der 750-Wh-Akku bietet im Vergleich zum Scott Ransom eRide 125 Wh mehr Kapazität und damit eine entsprechend grössere Reichweite. Bergab gibt sich das Patron mit 160 Millimeter Federweg an Front und Heck als schluckfreudige Sänfte. Souverän rollt das Bike über grobe Wurzelteppiche oder Felsabsätze. Cracks, die sportlich noch eins drauflegen, sollten Gabel und Luftdämpfer möglichst straff fahren. Denn trotz SAG-Einstellungen zwischen 20 und 25 Prozent kam es im Test bei Sprüngen zu Durchschlägen an Gabel wie Hinterbau. Über alle Zweifel erhaben sind die bissigen Shimano Vierkolben-Bremsen mit 203-Millimeter-Bremsscheiben vorne und hinten.
DAUMENKINO 
Motorsteuerung, Twinlock, hydraulische Sattelstütze: Beim Patron eRide bekommt der linke Daumen ganz schön zu tun. Trotzdem wirkt das Cockpit aufgeräumt und alle Funktionen lassen sich intuitiv ansteuern. 
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
DAUMENKINO 
Motorsteuerung, Twinlock, hydraulische Sattelstütze: Beim Patron eRide bekommt der linke Daumen ganz schön zu tun. Trotzdem wirkt das Cockpit aufgeräumt und alle Funktionen lassen sich intuitiv ansteuern. 
STILVOLL 
Die Züge und Leitungen entschwinden den Blicken nicht erst am Rahmen, sondern schon in einer Abdeckung am Vorbau. Dies trägt wesentlich zu der edlen Aufgeräumtheit des Patron eRide bei. 
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
STILVOLL 
Die Züge und Leitungen entschwinden den Blicken nicht erst am Rahmen, sondern schon in einer Abdeckung am Vorbau. Dies trägt wesentlich zu der edlen Aufgeräumtheit des Patron eRide bei. 

Edle, aufgeräumte Optik

Trotz der vielen Hebel für Bremsen, Schaltung, hydraulische Sattelstütze, TwinLoc-System und Motorsteuerung wirkt die Lenkzentrale tiptop aufgeräumt. Die Lösung: eine integrierte Lenker-Vorbau-Einheit, welche die Kabel am Vorbau dezent im Rahmen verschwinden lässt. Einen Sinn für praktische Details beweist Scott auch mit dem Mud-Guard am Hinterrad. In die Befestigungen sind rote LED-Lichter integriert, die vom Bike-Akku gespeist werden. Auch für die Montage eines Frontlichts sind bereits Kabel verlegt und eine Steckverbindung am Lenker installiert. Pendler, die mit dem Patron sportlich zur Arbeit radeln wollen, können das Velo mit Fahrradständer und Gepäckträger zum sportlichen Alltags-SUV umrüsten.


VERDREHT 
Der Bosch Performance Line CX Motor ist um 46 Grad gedreht eingebaut. Zudem sitzt er nicht unter dem Rahmen, sondern im Rahmendreieck, und verleiht diesem so zusätzliche Stabilität. 
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
VERDREHT 
Der Bosch Performance Line CX Motor ist um 46 Grad gedreht eingebaut. Zudem sitzt er nicht unter dem Rahmen, sondern im Rahmendreieck, und verleiht diesem so zusätzliche Stabilität. 
SICHTBAR 
Auf beiden Kettenstreben wurden formschöne LED-Rücklichter integriert. Diese werden vom Motorakku gespeist und geben so ein Plus an Sicherheit. Auch an eine Kabelführung fürs Frontlicht wurde gedacht. 
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
SICHTBAR 
Auf beiden Kettenstreben wurden formschöne LED-Rücklichter integriert. Diese werden vom Motorakku gespeist und geben so ein Plus an Sicherheit. Auch an eine Kabelführung fürs Frontlicht wurde gedacht. 
INNENANSICHT 
Die Heckfederung des Patron eRide ist komplett in den hochwertigen Carbon-Rahmen integriert. Der Fox Nude T eRide Evol Dämpfer spricht sensibel an und generiert 160 Millimeter Federweg. Dabei ist der im Rahmen versteckte Dämpfer nicht nur eine optisch edle Design-Lösung. Die Konstruktion schafft Platz für Motor, Akku und eine Wasseflasche am Unterrohr. Der Zugriff zur Fahrwerkseinstellung mit der Dämpferpumpe erfolgt über eine grosszügig dimensionierte Klappe auf der Unterseite des Oberrohrs. 
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
INNENANSICHT 
Die Heckfederung des Patron eRide ist komplett in den hochwertigen Carbon-Rahmen integriert. Der Fox Nude T eRide Evol Dämpfer spricht sensibel an und generiert 160 Millimeter Federweg. Dabei ist der im Rahmen versteckte Dämpfer nicht nur eine optisch edle Design-Lösung. Die Konstruktion schafft Platz für Motor, Akku und eine Wasseflasche am Unterrohr. Der Zugriff zur Fahrwerkseinstellung mit der Dämpferpumpe erfolgt über eine grosszügig dimensionierte Klappe auf der Unterseite des Oberrohrs. 
Florian Dittert
Fühlt sich auf anspruchsvollen Trails wohl
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
Florian Dittert
Fühlt sich auf anspruchsvollen Trails wohl
«Das Patron eRide klettert gut und überzeugt bergab mit einem feinfühlig ansprechenden Fahrwerk. Allerdings arbeiten Gabel und Dämpfer zu wenig progressiv, was zu Durchschlägen führen kann. Toll: Der SAG-Indikator macht die perfekte Abstimmung des Hinterbaus zum Kinderspiel. Ebenfalls top: Die LED-Rückleuchten – passend zur Licht-Pflicht bei E-Mountainbikes in der Schweiz.»
Im Test: Scott Patron eRide 900 tuned
Spezifikationen
Preis9999 CHF
GrössenS,M,L,XL
MaterialCarbon Hauptrahmen, Aluminium Hinterbau
MotorBosch Performance CX
AkkuPowerTube 750 W
FedergabelFox 38 Float Factory Air
DämpferFox Nude T eRide Evol
SchaltungSram X01 Eagle, 12 Speed
SchalthebelSram GX Eagle Single Click
KurbelSram X1 1000, 165 mm, 34T
BremsenShimano XT, BR-M8120, 4 Kolben
LaufräderSyncros Revelstoke-E 1.5 CL, v: 15x110 mm, h: 12x148 mm Boost, 30 mm TLR Felge
Reifenv: Maxxis Dissector 29x2.6" h: Maxxis Dissector 29x2.6"
LenkerSyncros Hixon iC SL, 15 mm Rise
VorbauSyncros Hixon iC Lenker/Vorbau-Kombination
StützeFox Transfer Factory Dropper Post Kashima
SattelSyncros Tofino 1.0 Regular Carbonrails
Websitewww.scott-sports.com
Geometrie & Daten  (Grösse M)
1 Lenkwinkel65°
2 Sitzwinkel76.9°
3 Kettenstrebe454  mm
4 Radstand1231.7  mm
5 Tretlager Höhe347  mm
6 Sitzstrebe440,5  mm
7 Oberrohr (horiz.)595  mm
8 Steuerrohr125  mm
9 Reach445,8  mm
10 Stack642,2  mm
Federweg vorn160  mm
Federweg hinten160  mm
Gewicht24  kg

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.