Mondraker
Crafty R

29.05.2020

Geballte Enduro-Power

Wilde Wurzeln, raue Felsen, verblockte Trails – kein Problem, das Mondraker Crafty R bleibt die Ruhe selbst. Mit der neusten Version des Crafty ist den Konstrukteuren von Spaniens Südostküste ein potentes und sportliches E-MTB mit beeindruckender Enduro-DNA gelungen.
MONDRAKER-Crafty-R
Das Crafty R ist ein Vollblut-Enduro, das auch harte Strecken und hohe Geschwindigkeiten locker wegsteckt.
Alicante an der spanischen Mittelmeerküste bietet nicht nur viel Sonne, sondern auch jede Menge Trails. Kein Wunder also, dass hier die spanische Edelmarke Mondraker zu Hause ist. Seit 2001 tüftelt dort ein Team passionierter Mountainbiker an innovativen Rahmen und Bikes. Gerade in der Downhill- und Enduro-Szene sorgt Mondraker seit Jahren für Furore. Mit der Forward Geometry setzten die Spanier als erste Marke konsequent auf Rahmenkonstruktionen mit langem Oberrohr und Reach. Ein Konstruktionsmerkmal, das in ähnlicher Weise heute viele andere Hersteller übernommen haben. Mit dem Crafty R haben die Mondraker-Ingenieure ein E-Bike auf die Räder gestellt, das der starken Enduro-DNA der Spanier voll und ganz gerecht wird.

Straffes Fahrwerk für harte Abfahrten

Herzstück ist ein Aluminium-Rahmen mit Forward Geometry und integriertem Bosch Performance CX Line Antrieb. Beim Fahrwerk setzen die Konstrukteure auf das für Mondraker typische Zero-Suspension-System. Dahinter verbirgt sich eine Dual-Link-Konstruktion, bei der der Dämpfer  schwimmend zwischen den beiden Gelenken gelagert ist und an beiden Enden Kräfte aufnehmen kann. Im Test entpuppte sich der Hinterbau mit Fox Float DPX2 Performance Dämpfer als eher straff, was in Anbetracht des relativ hohen Gewichts des Bikes (24,5 kg) kein Nachteil ist. Gröbere Brocken und Drops nimmt das Bike souverän und bietet viele Reserven.

Länge läuft: Auf ruppigem Untergrund liegt das Bike wie auf Schienen. Bei schnellen Richtungswechseln zählt das Crafty R jedoch nicht zu den agilsten und reaktionsschnellsten Bikes im Test, mit einer aktiven Fahrweise und Nachdruck lässt es sich aber auch durch enge Kurven dirigieren. Besonders bei hohem Tempo und ruppigem Untergrund überzeugt das Bike mit Laufruhe und sicherem Fahrgefühl. Mit 150 Millimeter Federweg am Heck und einer 160 Millimeter Fox 36 29 Rhythm Federgabel ist man für grobes Terrain bestens gerüstet. Dabei macht das Crafty R nicht nur bergab Spass. Bergauf zieht es sehr zielstrebig seine Linie. Dank des fein dosierbaren Bosch Antriebs lässt sich der Vortrieb auf technisch anspruchsvollen Anstiegen gezielt und reaktionsschnell umsetzen. Der grosse 625-Wh-Akku macht auch auf langen Touren oder bei mehreren Uphills in Folge so schnell nicht schlapp.
MONDRAKER-Crafty-R-Bosch-Kiox-Display
IN FARBE
Der neue Bosch Kiox Bordcomputer ermöglicht per App und Bluetooth die Kommunikation mit dem Smartphone. Mit einem Pulsgurt verbunden, zeigt er zudem die persönlichen Trainingsdaten an.
MONDRAKER-Crafty-R-Bosch-CX-Line
FEIN DOSIERBAR
Eine sichere Bank, wenn es um einen kraftvollen und gleichzeitig feinfühlig dosierbaren Antritt geht, ist der aktuelle Bosch Performance CX Antrieb. Der grosse 625 Wh Akku ermöglicht auch lange Touren ohne extra Ladestopp.
MONDRAKER Crafty R - Fast Forward
FORWARD GEOMETRY
Mehr Vertrauen und Kontrolle bei den Abfahrten verspricht Mondraker mit der seit Jahren bewährten Forward Geometry. Ein extra langes Oberrohr sorgt für einen langen Reach in Kombination mit einem ultra kurzen Vorbau mit 30 Millimetern Länge. Der höhere Druck aufs Vorderrad verbessert Grip, Reaktion und Lenkpräzision im Downhill. Im Uphill verhindert die Konstruktion ein vorzeitiges Steigen des Vorderrades im steilen Gelände.

Komponenten: Funktionell und durchdacht

Etwas exponiert ist die Position des Bosch Kiox Displays am Vorbau, was sich aber problemlos ändern lässt. Gut dagegen hat den Testern der in die Bremsscheibe integrierte Magnet für die Motorsteuerung gefallen. Eine sehr solide Lösung, die mögliche Sensordefekte oder -verluste so gut wie ausschliesst. Ansonsten ist die Ausstattung am Crafty R funktionell und durchdacht. Die 2.6 Zoll breiten Maxxis Minion DH-Reifen bieten guten Grip und ein stabiles Profil. Geschaltet wird mir der robusten 1x12-Einstiegsgruppe Sram Eagle SX. Und für eine gute Kontrolle und ausreichend Sicherheit auf der Abfahrt sorgen die gruppenlosen, aber robusten Shimano Vierkolben-Bremsen mit grossen 203-Millimeter-Rotoren.
MONDRAKER-Crafty-R-Maxxis-Minion-DHF
VOLLE KONTROLLE
Gute Traktion und viel Grip auf fast jedem Untergrund bieten die Maxxis Minion DH-Reifen. Serienmässig sind 29er-Pneus mit 2.6 Zoll Breite montiert.
MONDRAKER-Crafty-R-Zero-Suspension-System
ZERO-SUSPENSION-SYSTEM
Der Hinterbau basiert auf einer Dual-Link-Konstruktion mit Fox Float DPX2 Performance Dämpfer, der schwimmend zwischen den beiden Gelenken gelagert ist und an beiden Enden Kräfte aufnehmen kann.
MONDRAKER-Crafty-R-Action
Falk Alvarez
Falk Alvarez
«Durch die Forward-Geometrie bietet das Crafty die perfekte Kontrolle – und zwar bei jeder Geschwindigkeit. Das speziell für E-MTBs weiterentwickelte Zero-Federungssystem und die neue 29er-Kinematik, in Kombination mit dem kraftvollen Bosch CX Line, verleihen dem Crafty eine unübertroffene Fahrdynamik.»
Mondraker Crafty R
Spezifikationen
Preis6799 CHF
GrössenS,M,L,XL
MaterialAluminium
MotorBosch Performance Line CX G4
AkkuBosch Power Tube, 625
FedergabelFox 36 Float Fit Grip Evol Rhythm
DämpferFox Float DPX2 Evol Performance
SchaltungSram SX, 1x12
SchalthebelSram SX
KurbelRace Face Aeffect, 34 T
BremsenShimano MT520, 4-Kolben, 203/203 mm
LaufräderDT Swiss H1900 Spline 29
ReifenMaxxis Minion DHF 29x2.6, Tubeless Ready
LenkerOnOff Sulfur 1.0, 780 mm
VorbauOnOff Sulfur FG, 30 mm
StützeOnOff Pija, 150 mm
SattelSDG Bel-Air 2.0
Websitemondraker.com
Geometrie & Daten  (Grösse L)
1 Lenkwinkel65,5°
2 Sitzwinkel76°
3 Kettenstrebe455  mm
4 Radstand1265  mm
5 Tretlager Höhe345  mm
6 Sitzstrebe450  mm
7 Oberrohr (horiz.)650  mm
8 Steuerrohr130  mm
9 Reach490  mm
10 Stack640  mm
Federweg vorn160  mm
Federweg hinten150  mm
Gewicht24.5  kg