Cannondale
Habit Neo 1

26.05.2020

Furioser Bruder

Mit dem Habit Neo stellt Cannondale dem kräftigen Moterra ein «kleineres» Trailbike zur Seite. Im richtigen Leben haben ja meist die kleineren Brüder ganz schön Power, um mit den grossen Jungs mitzuhalten. Und auch dieser kleine Bruder zieht auf dem Trail keinen Millimeter zurück.
CANNONDALE_Habit_Neo1
Das Cannondale Habit Neo 1 ist ein spassiges und ganz schön potentes E-MTB, das sich flüssig und agil über die Trails jagen lässt. 
Dem E-Enduro Moterra stellt Cannondale für 2020 auch ein neu entwickeltes E-Trailbike zur Seite. Das Habit Neo verfügt über eine ähnlich potente Ausstattung, allerdings kommt das Bike mit 130 Millimeter Federweg am Hinterbau und immerhin 140 Millimeter an der Federgabel. Doch das ­Habit Neo beweist eindrucksvoll, dass Federweg nicht das einzige Attribut ist, um auf schnellen Singletrails für ordentlich Furore zu sorgen.

Mit viel Traktion bergauf

Rein optisch unterscheiden sich die ungleichen Brüder Moterra und Habit Neo gar nicht so stark. Basis ist auch hier ein Hauptrahmen aus Carbon samt neuem Bosch CX Line Motor mit Kiox Display und dem im Unterrohr integrierten Bosch Power Tube Akku mit 625 Wh. Gut, der Lenkwinkel ist ein halbes Grad steiler, die Kettenstreben sind etwas länger und der Reach minimal kürzer. Was allerdings auf keinen Fall heissen soll, dass sich das Habit Neo nicht sportlich bewegen lässt.

Die Sitzposition ist angenehm zentral. Das Bike tritt sich ausgewogen, auch auf technischen Singletrails mit grossen Wurzeln und über Absätze klettert es sehr gut. Hier macht sich das verbesserte Ansprechverhalten des Bosch-Motors bemerkbar, der im EMTB-Modus die Kraft sehr gut dosiert. Die Sram X0 Zwölffach-Schaltgruppe stellt dafür die passende Übersetzung zur Verfügung. Das Fahrwerk kommt von RockShox, die Pike Select+ Federgabel und der Deluxe Ultimate RT Dämpfer sind gut aufeinander abgestimmt. Der straffe Hinterbau bietet bergauf guten Gegenhalt und viel Traktion. Erst wenn es sehr steil wird, braucht es eine aktive Verlagerung des Oberkörpers in Richtung Front. Dann verliert auch der etwas schmal profilierte Maxxis Rekon am Hinterrad gerne den Grip.
CANNONDALE-Habit-Neo1-Bosch_Kiox
VOLLES PROGRAMM 
Auch das Habit Neo setzt nicht nur auf den neuen Bosch CX Line, sondern auch auf das Bosch Kiox Display. Das stellt dem Fahrer sehr übersichtlich diverse Daten bereit.
CANNONDALE-Habit-Neo1-Magura
GROSSE SCHEIBE 
220 Millimeter Power! Die neue Magura MDR-P Bremsscheibe ist nicht nur gross, sie soll auch bei höchster Beanspruchung hitzebeständig sein. Da passt sie super zur am Habit Neo verbauten, zupackenden MT7 Trail.  
CANNONDALE-Habit-Neo1-_Proportional-Response-Design
PASSEND FÜR JEDE GRÖSSE
Mit der Körpergrösse verändert sich auch der zentrale Schwerpunkt des Fahrers über dem Bike. Bei der Fahrwerksentwicklung setzt Cannondale daher auf das «Proportional Response Design». Das heisst: Abhängig von der Rahmengrösse wird die Position der Drehpunkte an Dämpfer und Umlenkhebel  proportional angepasst. Das ermöglicht über alle Grössen hinweg die gleichen kinematischen Eigenschaften des Fahrwerks.

Der SPieltrieb ist geweckt

Auf schnellen Trails mit engen Kurven ist das Habit Neo agil und wendig. Richtig Spass macht das Bike, wenn es aktiv gepusht wird. Ist der Spieltrieb geweckt, wird es zur Trailmaschine: Kicker, Anlieger, Wellen – das Habit Neo hält munter drauf und drüber. Der tiefe und zentrale Schwerpunkt sorgt für Sicherheit und ein sehr gutes Handling. Mittelschweres, nicht allzu ruppiges Gelände ist das Revier des Habit Neo, denn wird es bergab schnell und technisch, ist ein 130-Millimeter-Fahrwerk natürlich nicht die Welt. Dennoch kann das Bike ganz ordentlich einstecken, selbst auf dicken Wurzelteppichen hält es sauber die Linie – ohne dass das Fahrwerk durchschlägt. Für Kontrolle sorgt zudem die Magura MT7 Trail Bremse mit der 220 Millimeter grossen Bremsscheibe an der Front und einer 200-Millimeter-Scheibe am Hinterrad. An dieser ist ziemlich smart der Magnet für den Motorsensor verschraubt. Ebenso gut gefallen Details wie der stabile, durchgängige Unterbodenschutz aus Aluminium oder auch der Scheinwerfer von Super Nova, der am Topmodell verbaut ist. Denn falls man auf dem Trail vor lauter Spielen die Zeit vergisst, lässt sich so die Feierabendrunde ohne Probleme bis in die Dämmerung verlängern.
CANNONDALE-Habit-Neo1-Supernova
FERNLICHT
Der am Topmodell verbaute Supernova M99 Scheinwerfer ist mit dem Bike-Akku verbunden und verfügt über zwei Stufen, die  per Taster gewechselt werden können.
CANNONDALE-Habit-Neo1-Bosch-Magnet-Sensor
GUT GESCHÜTZT
Magnet und Sensor sind an der Hinterradnabe verbaut. Der Magnet sitzt auf einem extra verschraubten Ring. Im Gegensatz zu der befestigung an den Speichen ist hier ein Verlust ausgeschlossen.  
CANNONDALE-Habit-Neo1-Action
Cannondale_Andreas_Wildgrube
Cannondale_Andreas_Wildgrube
«Das Habit Neo ist ein Bike für alle Fahrer, die Singletrails lieben. Eine zentrale Gewichtsverteilung und eine besondere Federungskinematik, abgestimmt auf die Bedürfnisse dieses Fahrers, waren uns wichtig. Genauso wie eine moderne ausgewogene Geometrie.»
Cannondale Habit Neo 1
Spezifikationen
Preis9299 CHF
GrössenS,M,L,XL
MaterialCarbon Hauptrahmen, Aluminium Hinterbau
MotorBosch Performance Line CX, 250 W
AkkuBosch PowerTube, 625 Wh
FedergabelRockShox Pike Select + RC
DämpferRockShox Deluxe Ultimate RT
SchaltungSram X01 Eagle, 1x12
SchalthebelSram GX Eagle
KurbelBosch Gen4 w / custom Ai offset, 34T
BremsenMagura MT7 Trail Hydro Disc, 220/203 mm
LaufräderStan’s NoTubes Flow MK3
ReifenMaxxis Rekon, 29x2.6”, 3C, EXO
LenkerCannondale 1 Riser, Carbon, 780 mm
VorbauCannondale 1
StützeCannondale DownLow Dropper Post, 150 mm (M)
SattelFabric Scoop Shallow Elite
Websitecannondale.com
Geometrie & Daten  (Grösse M)
1 Lenkwinkel66,5°
2 Sitzwinkel75°
3 Kettenstrebe455  mm
4 Radstand1205  mm
5 Tretlager Höhe342  mm
6 Sitzstrebe430  mm
7 Oberrohr (horiz.)610  mm
8 Steuerrohr110  mm
9 Reach445  mm
10 Stack614  mm
Federweg vorn140  mm
Federweg hinten130  mm
Gewicht22.1  kg