Les Gets: Erfolgreicher WM-Start für die Schweiz

26.08.2022
Das Team der Schweiz ist äusserst erfolgreich in die MTB-WM im französischen Les Gets gestartet. Nach Gold im Cross-Country Team Relay am ersten Tag, folgten Gold und zweimal Silber in den Cross-Country-Rennen der Juniorinnen und Junioren.
Besser kann ein Start in eine Weltmeisterschaft eigentlich nicht gelingen: Beim Cross-Country Team Relay am Mittwoch holte das Team um Nino Schurter Gold. Zusammen mit dem neunmaligen Einzel-Weltmeister bildeten Ramona Forchini (beide Elite), Dario Lillo und Ronja Blöchinger (beide U23) sowie die 17-jährigen Khalid Sidahmed und Anina Hutter das Team. Bei der Übergabe an Schlussfahrer Nino Schurter schien Gold schon bereits so gut wie sicher zu sein, ein platter Hinterreifen Schurters machte die Sache noch einmal spannend. Am Ende reichte es für den siebten WM-Titel der Schweiz in diesem Wettbewerb. Mit sechs Sekunden Rückstand fuhr Italien über die Ziellinie, Bronze ging an die USA.

Am Donnerstag, dem zweiten Wettkampftag ging es erfolgreich weiter: Gold und Silber für die Schweiz im Cross-Country-Rennen der Juniorinnen. Monique Halter fuhr ganz oben aufs Podest, Silber holte ihre Teamkollegin Lea Huber. Die beiden wiederholten damit ihren Erfolg bei der Nachwuchs-EM im Juli in Portugal. Auch im Cross-Country-Rennen der Junioren gab es Edelmetal: Jan Christen musste sich nur dem Deutschen Paul Schehl geschlagen geben und sicherte sich die Silbermedaille.

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.