Erster Test: Das neue
Specialized Kenevo 2020

01.10.2019

DER GROSSE BRUDER

Specialized hat das Turbo Kenevo Expert in die Mucki-Bude geschickt. Herausgekommen ist ein richtig potenter grosser Bruder des Turbo Levo. Das neue Kenevo Expert für 2020 ist ein E-Mountainbike mit Doppelbrücke und 700 Wattstunden-Akku, für harte Trails, Kickerlines und lange Tage – ohne Bahn- und Shuttle-Service.

Specialized-Kenevo-Expert-2020-Profile
Specialized hat das Turbo Kenevo Expert für 2020 um einige entscheidende Details verbessert.

Die Daten zum Specialized Turbo Kenevo

Einen grossen Bruder wünschen sich die meisten. Einen, vor dem die Kumpels Respekt haben, der hinsteht und hilft, wenn es mal Ärger gibt – oder der einen auch mal in den Club schmuggelt. Das Specialized Kenevo Expert ist genau das: ein potentes Bigbike für das man weder eine Bergbahn, noch einen Shuttleservice benötigt. Denn der aus dem Levo bekannte Specialized 2.1-Motor (Brose Drive S) ist mit 560 Watt Spitzenleistung durchzugsstark. Die 700 Wh Batterie ist auf lange Trailtouren ausgelegt. War das bisherige Kenevo eher an das Enduro angelehnt, ist das 2020er Modell ein Freeride-Bike, das sich durch den Motor jedoch ziemlich angenehm pedalieren lässt. 



Übrigens : Die hauptsächliche Ingenieursleistung hinter dem Specialized Kenevo kommt nicht etwa aus den USA, sondern aus der Schweiz, genauer aus Cham. Das Kenevo ist der neueste Wurf von Schweizer Ingenieurskunst: Der Kenevo-Rahmen ist um ein ganzes Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Hinzu kommt der neue Specialized 2.1-Motor, der noch einmal 400 Gramm Gewichtsersparnis mit sich bringt. 
Specialized-Kenevo-Hero-2020-Cropped
180 Millimeter Federweg treffen auf ein robustes Chassis und exzellente Komponenten. 
Specialized-Kenevo-2020-sidearms
Das Sidearms-Design soll für eine verbesserte Steifigkeit und Leistung bei harten Schlägen sorgen.

Das neue Sidearm-Design

Wie das Enduro ist das Turbo Kenevo so konstruiert, dass das Hinterrad nicht an Hindernissen hängenbleiben soll, indem die Raderhebungskurve anfangs nach hinten verläuft. So wird die Aufprallenergie von der Federung absorbiert und nicht direkt an den Fahrer weitergegeben. Zudem kommt eine eigens entwickelte Dämpferabstimmung zum Einsatz: Rx-Tune. Optisch fällt vor allem das Sidearm-Design auf. Durch diesem sind alle drei Befestigungspunkte des Hinterbaus und Dämpfers über dem Sidearm verbunden. In der Praxis soll diese Konstruktion die Steifigkeit und damit auch die Leistung erhöhen.
Specialized-Kenevo-2020-Fahr-Test

Erster Fahreindruck

BORN hatte bereits die Gelegenheit, das Specialized Kenevo bei einer abwechslungsreichen Trailtour durch den Schwarzwald ausführlich zu testen. Auf den Trails rund um die Freiburger Hausberge Schauinsland und Rosskopf standen am Abend 40 Kilometer mit knapp 1600 Höhenmeter bergauf auf der Uhr – und das mit nur einer Akkuladung. Seine Trümpfe spielt das Kenevo Expert jedoch auf der Abfahrt aus. Mit seinem 64 Grad flachen Lenkwinkel und den 180-Millimeter-Federweg, bereitgestellt durch eine RockShox Boxxer samt Super-Deluxe-Coil-Stahlfeder-Dämpfer, ist das Bike über jeden Zweifel erhaben.

«Ich will mehr!»

Felsverblockte Trails, Kicker-Lines, schnell Anlieger und massive Wurzeln steckt das Kenevo Expert locker weg, selbst wenn der Pilot die Linie nicht optimal trifft. Mit der Doppelbrücke wirkte das Bike im ersten Moment etwas «übermotorisiert», vermittelt aber dann ordentlich Sicherheit, wenn es hart zur Sache geht. Dann schreit es: «Ich will mehr!»
Specialized-Kenevo-2020-first-test

Schneller

Das Specialized Kenevo Expert ist ein Bike, das richtig aufblüht, wenn es schnell, wild und rough wird. Die Sram-Code-R-Downhill-Bremsen mit 200 Millimeter Bremsscheiben halten das 24 Kilogramm schwere Bike auch bei hoher Geschwindigkeit souverän unter Kontrolle. Im Gegensatz zum Turbo Levo rollt das Kenevo auf 27.5-Zoll-Laufrädern. Die Specialized-Butcher-Reifen mit 2.6er Breite kommen mit der stabilen Black Diamond Karkasse.
Specialized-Kenevo-Expert-2020
Neu für 2020: Die zweite Generation des Specialized Kenevo verspricht viel.

Das Testfazit zum Kenevo Expert

Das neue Specialized Turbo Kenevo Expert will ballern. Es ist ein abfahrtsorientiertes E-Mountainbike, das aber auch auf längeren Touren eine gute Figur bergauf macht.

Der Verkaufspreis für die getestete Version Kenevo Expert liegt bei CHF 7799. Das Kenevo Comp wird CHF 6199 kosten.