Bergstrom
ATV C 949

Text: Christian Penning | Foto: Christian Penning
31.08.2022

Flinke Trail-Gämse

Als Trail-Bike für alpine Trails schickt Bergstrom das ATV C 949 ins Gelände. Mit hochwertiger Ausstattung und bulligem Carbon-Rahmen macht es optisch einiges her. Nichts wie ab auf die Davoser Trails, um die Fahrqualitäten zu checken!
Bergstrom    ATV C 949
Das ATV C ist ideal für höhenmeterreiche Touren und bietet komfort auf flowigen und nicht zu anspruchsvollen Trails. Bei Vollgas auf ruppigen Trails kommt Unruhe ins Fahrwerk.
Velos aus der Schweiz für die Schweiz – auch wenn die Marke Bergstrom noch sehr jung ist, von Fahrrädern verstehen die Bergstrom-Macher etwas. Das Mutterunternehmen Komenda produziert bereits seit 1898 Fahrräder. Im Fokus von Bergstrom stehen – wie der Name schon sagt – E-Mountainbikes. Als vielseitig begabten Trail-Räuber haben die Bergstrom-Entwickler das ATV C konzipiert. Kernstück ist ein optisch wuchtiger Carbon-Rahmen. Das voluminöse Unterrohr verleiht dem Rahmen eine hohe Steifigkeit und bietet genügend Raum für den grossen Bosch Powertube Akku mit einer Kapazität von satten 750 Wh. Der speichert genügend Energie, um auch höhenmeterreiche Anstiege ohne Ladestopp zu bewältigen. Eine solide Kunststoffabdeckung an der Unterseite schützt den Akku vor Steinschlägen. Zum Laden lässt sich der Akku schnell und einfach entfernen. Mit 24,5 Kilogramm ohne Pedale ist das Bergstrom ATV C kein Leichtgewicht. Angesichts des grossen Akkus geht das Systemgewicht aber als voll praxistauglich in Ordnung.

Kräftiger Bosch Antrieb

Für kräftige und gleichzeitig sensibel dosierte Unterstützung sorgt der Bosch CX Motor mit einem Drehmoment von 85 Nm. So lassen sich auch knackige Anstiege auf Singletrails im Trial-Modus bewältigen. Zum guten Grip bergauf tragen die 2.6-Zoll Onza Porcupine Reifen bei. Auf kiesigem oder schlammig nassem Untergrund schwimmen die recht breiten Pneus jedoch spürbar auf. Das Fahrverhalten des Bikes verliert dadurch etwas an Präzision. Auffällig sind drei Löcher auf jeder Seite des Steuerrohrs. Mit ihnen soll Luft zur Kühlung des Akkus und Motors in den Rahmen geleitet werden. Als ein weiteres cleveres Detail des Bergstrom sitzt dessen Geschwindigkeitssensor gut geschützt im Ausfallende zwischen Rahmen und Bremsscheibe.
VERLÄSSLICH
Shimanos XT-Schaltwerk ist eine sichere Bank, wenn es um reibungslose Gangwechsel geht. Vorne sitzt ein 34er FSA-Kettenblatt. Dank E-Motor stellt das auf steilen Anstiegen auch konditionell weniger starke FahrerInnen nicht auf die Probe. 
Bergstrom    ATV C 949
VERLÄSSLICH
Shimanos XT-Schaltwerk ist eine sichere Bank, wenn es um reibungslose Gangwechsel geht. Vorne sitzt ein 34er FSA-Kettenblatt. Dank E-Motor stellt das auf steilen Anstiegen auch konditionell weniger starke FahrerInnen nicht auf die Probe. 
CLEAN
Auf ein reduziertes, cleanes Display setzt Bergstrom beim ATV C. Die Bedienung ist weitgehend selbsterklärend und übersichtlich. Die aktuelle Unterstützungsstufe ist dank klarer Signalfarben schnell erkennbar. 
Bergstrom    ATV C 949
CLEAN
Auf ein reduziertes, cleanes Display setzt Bergstrom beim ATV C. Die Bedienung ist weitgehend selbsterklärend und übersichtlich. Die aktuelle Unterstützungsstufe ist dank klarer Signalfarben schnell erkennbar. 

Komfortable Sitzposition

Auf dem ATV C sitzt man auf Anhieb komfortabel und relativ aufrecht. Die tiefe Überstandhöhe mit deutlich abfallendem Oberrohr erlaubt auch kleineren FahrerInnen eine gute Kontrolle. Insgesamt wirkt die Geometrie sehr ausgewogen. Auf flowigen Trails ist das Bergstrom in seinem Element. Auch wenn es nicht zu den wendigsten E-MTBs zählt, lässt es sich willig und mit wenig Kraftaufwand dirigieren. Lediglich in engen Spitzkehren sind Routine und beherzter Kurveneinsatz nötig. Die 150 Millimeter Federweg reichen nicht nur für Flowtrails locker aus, mit ihnen ist man auch für gröberes, hochalpines Terrain gut gerüstet. Allerdings filtert die RockShox Revelation Gabel nicht alle Stösse perfekt, sodass der Ritt dort unruhiger wird. Der Hinterbau mit RockShox Deluxe Dämpfer schluckt auch dicke Brocken, könnte aber auf Wurzelteppichen noch sensibler ansprechen. Nagelneu sind die Sram DB8 Bremsen. Statt auf klassische DOT-Bremsflüssigkeit setzt Sram bei dem Neuzugang erstmals auf Mineralöl. Das soll die Wartungsintervalle von einem auf zwei Jahre verlängern. Leistungsmässig ist die DB8 unterhalb der Code angesiedelt. Mit diesen Enduro-Stoppern konnte das Testmodell in puncto Bissigkeit nicht mithalten, und erforderte beherztes Ziehen am Bremsgriff.
NAGELNEU
Die DB8 ist Srams erste Bremse, die mit Mineralöl arbeitet. Das soll die Wartungsintervalle verlängern. Obwohl das Design der Enduro-Bremse Code ähnelt, kann die DB8 bei der Bremsleistung nicht mit ihrem grösseren Bruder mithalten. 
Bergstrom    ATV C 949
NAGELNEU
Die DB8 ist Srams erste Bremse, die mit Mineralöl arbeitet. Das soll die Wartungsintervalle verlängern. Obwohl das Design der Enduro-Bremse Code ähnelt, kann die DB8 bei der Bremsleistung nicht mit ihrem grösseren Bruder mithalten. 
SOLIDE
Die RockShox Revelation Gabel funktioniert solide im gemässigten Gelände und auf flowigen Trails. Wenn es hart zur Sache geht, filtert sie schnelle Stösse nicht so gut wie höherwertige Enduro-Modelle. 
Bergstrom    ATV C 949
SOLIDE
Die RockShox Revelation Gabel funktioniert solide im gemässigten Gelände und auf flowigen Trails. Wenn es hart zur Sache geht, filtert sie schnelle Stösse nicht so gut wie höherwertige Enduro-Modelle. 
AIR CONDITION
Lüftungslöcher am Steuerrohr leiten Frischluft durch das Unterrohr am Akku vorbei, um diesen auf fordernden Anstiegen zu kühlen. Zusätzlich schützt eine 150°-Blockierung des Lenkers und der Gabel am Steuerrohr vor Kabelrissen und einer Beschädigung des Rahmens. 
Bergstrom    ATV C 949
AIR CONDITION
Lüftungslöcher am Steuerrohr leiten Frischluft durch das Unterrohr am Akku vorbei, um diesen auf fordernden Anstiegen zu kühlen. Zusätzlich schützt eine 150°-Blockierung des Lenkers und der Gabel am Steuerrohr vor Kabelrissen und einer Beschädigung des Rahmens. 
GREGOR ARNDT
Steht auf Enduro-Strecken und epische Touren
Bergstrom    ATV C 949
GREGOR ARNDT
Steht auf Enduro-Strecken und epische Touren
«Das Bergstrom ATV C ist eine gute Wahl für Fahrer:innen, die auf Trails mehr den 
Genuss als die hochsportliche Herausforderung suchen. Das Berg-Pedelec punktet mit einer bequemen Sitzposition, Vielseitigkeit, stimmiger Geometrie und einem ebenso kräftigen wie gleichzeitig sensibel dosierbaren Antrieb.»
Bergstrom ATV C 949
Spezifikationen
Preis6999 CHF
GrössenS,M,L
MaterialCarbon
MotorBosch CX the smart System
AkkuBosch Powertube, 750 Wh
FedergabelRockShox Revelation, 150 mm
DämpferRockShox Deluxe, 150 mm
SchaltungShimano XT 12-fach
SchalthebelShimano SLX 12-fach
KurbelFSA, 165 mm
BremsenSram DB8
LaufräderMavic Deemax, 29", 30 mm
ReifenOnza Porcupine, 29 x 2.6
LenkerSatori Horizon BOW Di2, 780 mm
VorbauSatori Viper, 45 mm
StützeKS Vario Stütze E20i
SattelErgon SMA20
Websitebergstrom.bike
Geometrie & Daten  (Grösse M)
1 Lenkwinkel65°
2 Sitzwinkel76.1°
3 Kettenstrebe465  mm
4 Radstand1247  mm
5 Tretlager Höhe754  mm
6 Sitzstrebe450  mm
7 Oberrohr (horiz.)601  mm
8 Steuerrohr120  mm
9 Reach447  mm
10 Stack627  mm
Federweg vorn150  mm
Federweg hinten150  mm
Gewicht24.5  kg

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.