Eurobike:
Die Neuheiten für 2020

05.09.2019
Einmal im Jahr trifft sich die Fahrrad-Branche in Friedrichshafen. Auf der Eurobike präsentieren viele Hersteller ihre neuen Produkte für das Modelljahr 2020. Wir haben die spannendsten Neuheiten im Überblick. Dieser Eintrag wird laufend aktualisiert.

Pivot Phoenix 29

Das Pivot Phoenix 29 soll an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen. Dazu wurden die Fahrer des Pivot Cycles Factory Racing Teams vom ersten Tag an am Entwicklungsprozess beteiligt. Die Performance der DW-Link-Federung steckt jetzt in einem kompakteren Rahmen mit 190 Millimetern Federweg. Dies erhöht die Gesamtsteifigkeit, senkt den Schwerpunkt und sorgt für eine aufgeräumtere Optik. Von den breiten Skipisten in Les Gets bis zu den tückischen steilen Wurzeln und Felsen des Val die Sole – das Phoenix soll in jedem Terrain glänzen. Die 29-Zoll-Laufräder bieten gerade im steilen und anspruchsvollem Terrain Vorteile gegenüber den 27,5-Zoll-Laufrädern. Kurze Kettenstreben von 443 Millimetern sollen das Phoenix 29 dennoch extrem agil und verspielt machen. Laut Pivot komme man sowohl im Bikepark wie in engen technischen Waldabschnitten voll auf seine Kosten.

Preise, Spezifikationen und Verfügbarkeit:

Das Phoenix 29 wird in zwei Farbvarianten erhältlich sein— in stahlblau mit gelben und orangen Akzenten sowie in zementgrau. Es ist als Rahmen, Rahmenkit und Komplettrad in den Größen  von S bis XL erhältlich. Das Phoenix 29 gibt es ab sofort in allen Größen bei allen Pivot-Händlern weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.pivotcycles.com/de/bike-phoenix-29-2
Pivot-Phoenix29
Das Pivot Phoenix 29 wurde auf der Eurobike vorgestellt.

CeramicSpeed: MTB-Antrieb ohne Kette

Wo ist die Kette am Mountainbike hin? Das fragten sich viele Besucher am Stand der dänischen Firma CeramicSpeed. Die Antwort: Es gibt keine mehr. Stattdessen wird beim vorgestellten Konzept über insgesamt 21 Keramik-Kugellager eine Antriebswelle aus Carbon angetrieben. Dies soll die Reibungsverluste im Antriebsstrang radikal reduzieren. Bereits 2018 hat Ceramicspeed das Antriebssystem „Driven“ an einem Rennrad präsentiert. Nun legt man mit einer MTB-Variante nach. Gehört die Kette am Mountainbike also bald der Vergangenheit an? Wohl kaum. Das auf der Eurobike vorgestellte Antriebskonzept ist noch ein Prototyp. Schaltvorgänge sind am Testrad am CeramicSpeed-Stand noch nicht möglich. Zudem musste die Hinterachse des ausgestellten Canyon-Mountainbikes komplett neu designt werden. Es handelt sich also um einen Antrieb im frühen Entwicklungsstatus. Die Marktreife scheint noch weit entfernt.
Ceramicspeed Driven - MTB
Der Ceramicspeed-Antrieb "Driven" kommt ohne Kette aus.
Ceramicspeed Driven - MTB 2
Über die Keramik-Kugellager wird eine Antriebswelle aus Carbon angetrieben.

Magura: Neue E-Bike-Bremse

Wer auf E-Mountainbikes unterwegs ist, der braucht mehr Bremspower. Die deutschen Bremsenspezialisten von Magura stellten deshalb auf der Eurobike ihr neues eStop-System vor. Dazu zählen die neuentwickelten eStop-Bremsen, Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 220 Millimetern und ein spezieller Sport-Belag. Zusammen soll das Magura-eStop-System auf maximale Performance an E-Bikes sorgen. Bereits seit dem Frühjahr 2019 gibt es bei Magura mit dem "Customize-Your-Brake-Programm zudem die Möglichkeit die Bremscover selbst zu designen. Der Aufpreis für die Custom-Cover der Bremsgeber beträgt 20 Euro und ist schon ab ein Stück möglich.
Magura-Bremse-E-Bike
Das neue Magura-E-Stop-System wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Magura-Ebike-Bremse
Die Bremse erlaubt einen Bremsscheibendurchmesser von bis zu 220 Millimetern.