AUF DER SONNENSEITE

Text: Jürg Buschor
13.04.2022
An Vielseitigkeit ist der Torrent-Trail von Leukerbad nach Leuk kaum zu überbieten. Auf fast 30 Kilometern sind die 2000 Tiefenmeter verteilt, sodass Bremsscheibenverschleiss und Fahrspass in idealer Balance sind.
AUF DER SONNENSEITE
Geradezu bedrohlich türmen sich im Talschluss des Dalatals die schroffen Gipfel von Daubenhorn, Plattenhörnern und Rinderhorn auf. Sie bilden die beeindruckende Felskulisse hinter dem Thermalkurort Leukerbad.  Von hier aus schwebt man mit der Grosskabinen-Seilbahn Torrent der gleichnamigen Alp entgegen. Mit jedem zurückgelegten Höhenmeter öffnet sich nicht nur das Bergpanorama, sondern auch die Münder der Touristen. «Aaaah – lueg dä Dent Blanche dört ääne …», «Ooooh – isch das jetzt s’Zinalrothorn oder öppe doch s’Matterhorn?».

Bei der Rinderhütte auf über 2300 Metern endet die Bahnfahrt und startet eine der ersten alpinen Enduro-Touren der Schweiz, die Mountainbiker nach dem Winter einplanen können – der Torrent-Trail. Zu verdanken ist der frühe Saisonstart der südlichen Exposition und der intensiven Sonnenstrahlung, mit der man im Wallis an rund 300 Tagen rechnen darf. Wer die Strecke zur Rinderhütte mit Postauto und Seilbahn zurücklegt, spart satte 1700 Höhenmeter. Aber Obacht! Unterschätzen sollte man diese Tour auf keinen Fall – die 330 Höhenmeter Bergfahrt hören sich nicht besonders bedrohlich an, aber einige der kurzen knackigen Gegenanstiege werden den Puls garantiert nach oben treiben. Auch ist die volle Konzentration gefordert, denn 90 Prozent der Strecke führen über feinste Singletrails. Diesen kann man zwar mehrheitlich das Attribut «flowig» verleihen, aber sie erfordern doch regelmässig ein gutes Auge für die Linienwahl.
David Caliesch
Leiter Marketing bei My Leukerbad
AUF DER SONNENSEITE
David Caliesch
Leiter Marketing bei My Leukerbad
«Der Torrent-Trail ist seit Jahren eine versteckte Perle mit einem
Trail-Anteil bei gut 90 prozent, Dazu gibt es eine ständig wechselnde Flora,
viel Sonne und einen umwerfenden Blick in die Walliser Alpen – was will man mehr!?»

Big Brother hört mit

Immer wieder passiert man schmucke Alpsiedlungen, Weiler und Dörfer. Dort zeugt das sonnenverbrannte Holz der Häuser von dem trockenen Klima. Sind die «grossen Ohren» von Leuk erreicht, bleiben noch 300 Tiefenmeter. Die markanten Parabolantennen standen seit den Enthüllungen zum US-Geheimdienst NSA durch Edward Snowden im Rampenlicht. Man ist versucht, den unbekannten Zuhörern durch die Satellitenschüsseln zuzubrüllen: «Torrent-Trail – echt episch!»
Foto: Chrissie Stegt
AUF DER SONNENSEITE
Foto: Chrissie Stegt
AUF DER SONNENSEITE

Trail Info Leukerbad

Allgemein
Der Torrent-Trail ist bestens durch öffentliche Verkehrsmittel erschlossen. Es empfiehlt sich eine Reservation vorzunehmen für die Postautofahrt von Leuk nach Leukerbad. Die Fahrzeit von knapp drei Stunden erlaubt es gar, die Tour zwei Mal hintereinander zu fahren. Trailvariationen sind möglich.

Route
Bergstation Rinderhütte (2315 m) – Obere Guggerhubel – Bachalp – Niwenalp  – Brentschen – Underi Fäsilalpu – Feschel – Guttet – Thel – Leuk Stadt – Leuk Bahnhof (620 m)

Varianten
Abfahrt via Jeizinen nach Gampel, wo mit der Seilbahn weitere attraktive Abfahrtsmöglichkeiten erschlossen werden

Details
Schwierigkeit: Fahrtechnik S2
Distanz: 29,2 km
Höhendifferenz: 330m up, 2020m down

Übernachten
verschiedene B&Bs und Hotels in Leukerbad, zwei Campingplätze im Naturpark Pfynwald

Karten
Supertrail Map, Kartenblätter Visp, 1:50'000, outdoor-mediashop.com

Weitere Epic Trails

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.