Specialized
ANGi

25.07.2019

Smarter Retter

Wer alleine zum Biken geht, lebt gefährlich. Wenn es schlecht läuft, ist bei einem Unfall niemand zur Stelle, der Hilfe holen könnte. Genau an diesem Punkt setzt Specialized mit dem neuen «ANGi»-System an. Ein am Helm angebrachter Crash-Sensor erkennt Beschleunigungen des Kopfes, wie sie typischerweise bei Fahrradunfällen auftreten, und überträgt diese Information an eine auf dem Smartphone installierte App. Erkennt die App einen potenziellen Unfall, beginnt ein Timer zu laufen. Benötigt man keine Hilfe, lässt sich der Timer deaktivieren. Ist man jedoch nicht in der Lage zu reagieren, benachrichtigt die App nach Ablauf der Zeit automatisch per SMS die hinterlegten Notfall-Kontakte, und zwar inklusive der GPS-Daten des Unfallortes. Der ANGi-Sensor ist in Helmen wie dem Specialized Ambush bereits vorinstalliert. Dieser bietet als zusätzliches Sicherheits-Feature nun auch das neue MIPS-SL-System, das auch schräg auf den Kopf einwirkende Schläge absorbiert. Der Sensor ist aber auch einzeln als Nachrüstteil erhältlich, und kann bei allen anderen aktuellen Specialized-Helmen in eine spezielle Halterung eingeklickt werden. Der Crashsensor allein kostet CHF 59.90. Der Rennradhelm Propero III mit Angi kostet CHF 159.90. Komplettiert wird die smarte Kollektion mit den beiden MTB-Helmen Ambush Comp bzw. Ambush für CHF 159.90 respektive CHF 239.90.
Preis: 239.90 CHF
Gewicht: 279 g
SPECIALIZED ANGi
SPECIALIZED ANGi