Drücken Sie die Eingabetaste zum Suchen

Perfekt ausgerüstet
Packliste für eine Mehrtages-Gravelbiketour

27.06.2024

Bike «Packen» leicht gemacht 

Bei einer mehrtägigen Gravelbiketour kommt es darauf an, leicht und effizient zu packen. Wichtige Ausrüstungsgegenstände umfassen passende Kleidung, Werkzeuge für Reparaturen, persönliche Hygieneartikel und Verpflegung. Du solltest das Gesamtgewicht auf 4-6 kg beschränken und dich auf wechselnde Wetterbedingungen vorbereiten. Eine gut geplante Packliste stellt sicher, dass du auf alle Eventualitäten vorbereitet bist und die Tour optimal geniessen kannst.
Perfekt ausgerüstet Packliste für eine Mehrtages-Gravelbiketour
Werkzeug und «First-Aid» muss unbedingt mit!

Kleider auf dir

  • Radhose (Bibshort)
  • Radshirt (kurz- oder langarm)
  • Radsocken
  • Radschuhe
  • Helm
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe (optional)

Kleider im Gepäck

  • Ersatzsocken und Unterwäsche
  • Ein zusätzliches Radshirt (kurz- oder langarm)
  • Windjacke für wechselhaftes Wetter
  • Regenjacke und -hose für nasse Bedingungen
  • Arm- und Beinlinge oder Überziehhose für zusätzliche Wärme
  • Buff für Schutz vor Wind und Sonne
  • Leichte Hose und Freizeitshirt für den Abend (optional)
  • Badehose und kleines Badetuch für spontane Schwimmstopps (optional)
  • Leichte Turnschuhe oder Flip Flops für entspannte Momente abseits des Bikes (optional)

Werkzeug und weiteres

  • Kleines Bikeschloss für die Sicherheit deines Bikes
  • Kompakte Fahrradbeleuchtung (vorne/hinten) für Sichtbarkeit bei Dunkelheit
  • Erste-Hilfe-Set mit Grundausstattung, Rettungsdecke, und Zeckenkarte für Notfälle
  • Pumpe und Ersatzschlauch für schnelle Reparaturen
  • Schlauchflicken und Minitool (Inbus, Schraubenzieher, Kettennieter etc.) für umfassende Reparaturen
  • Kettenschloss und Ersatzteile wie Kabelbinder und Klebeband (z. B. Duct Tape)
  • Sackmesser für vielseitige Anwendungen
  • Ersatzspeiche und Schaltzug (optional) für längere Touren

Persönliches

  • Hygieneartikel (Zahnbürste und -pasta, Deo, Duschmittel etc.)
  • Sonnencreme zum Schutz vor UV-Strahlen
  • Handy und Ladegeräte für Kommunikation und Navigation
  • ID, EC-/Visakarte und Bargeld für den Notfall
  • Persönliche Medikamente (optional)
  • Sitzcreme (optional) für zusätzlichen Komfort
  • Kamera (optional) um die besten Momente festzuhalten

Verpflegung

Snacks wie Energieriegel, Bananen und andere schnelle Energiespender. Die Tour führt an zahlreichen Dörfern und Bauernhofläden vorbei, wo du dich leicht mit neuem Proviant eindecken kannst.

Für alle, die auf dem Campingplatz übernachten

  • Zelt oder Biwaksack/Tarp/Hängematte für die Übernachtung
  • Schlafsack und Isomatte für eine komfortable Nacht
  • Für Selbstverpflegung: Kocher, Topf, Teller, Tasse, Besteck für die Zubereitung von Mahlzeiten
Du solltest auf ein Gesamtgewicht inklusive Bags von ca. 4 bis max. 6 kg kommen. Ein Blick auf die Wetterprognosen kurz vor Tourstart ist ebenfalls essenziell, um entsprechend vorbereitet zu sein. Mit dieser Packliste bist du bestens gerüstet, um dein Gravelbike-Abenteuer optimal geniessen zu können. Bereite dich gut vor, packe clever und geniesse jede Minute auf den Trails.
Auf dem schmalen Forstweg hinunter nach Disentis fühlt man sich wie im Urwald. Die Sonne bahnt sich ihren Weg durch den dichten Mischwald. Endlich fühlt es sich nach Sommer an.
Foto: Jens Scheibe
Zwei Gravelbiker fahren durch einen dicht bewachsenen Wald.
Auf dem schmalen Forstweg hinunter nach Disentis fühlt man sich wie im Urwald. Die Sonne bahnt sich ihren Weg durch den dichten Mischwald. Endlich fühlt es sich nach Sommer an.
Mehrtägige Graveltouren fühlen sich wie Abenteuer an.

Tourentipp: Trans Grischun

Für Liebhaber anspruchsvoller Gravelbike-Touren empfiehlt sich die Trans Grischun in Graubünden. Diese Route führt durch abwechslungsreiche Landschaften, vorbei an idyllischen Dörfern und durch beeindruckende Bergkulissen. Die Strecke, eine Kombination aus Gravelroads und herausfordernden Trails, stellt das Fahrkönnen auf die Probe. Unterwegs bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, lokale Spezialitäten zu probieren und in charmanten Gasthöfen einzukehren.

Generell spielt Graubünden in Sachen Velofreundlichkeit in einer eigenen Liga. Die Beschilderung ist sehr gut, die Wege sind in einem top Zustand, die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist vorbildlich. Zugleich bietet der Kanton ideale Voraussetzungen für eine längere Etappentour: Neben zahlreichen Einkehrmöglichkeiten finden sich überall kleine Selbstbedienungsläden bei Bauernhöfen, in denen sich Käse, Brot, Fleisch und Eis nachkaufen lassen. Eigenen, schweren Proviant mitzuführen, ist daher verzichtbar.

Zur Tour

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.