Super Trails Toskana:
Qualität schafft Fahrspass

Text: Thomas Werz | Foto: Thomas Werz
30.10.2020

Digitale Ampel für den Trail

GPS-Tracks gibt es unzählige im Internet. Ist die vermeintliche «super Tour» auch tatsächlich fahrbar und der Weg in gutem Zustand? In der Toskana haben sich die Verantwortlichen intensiv mit der Trail-Qualität beschäftigt und ein digitales Ampelsystem entwickelt, mit dem der Zustand von 78 Strecken abgefragt werden kann. Damit gehört das Trailnetz in der Toskana zu den innovativsten weltweit.
Die Macchia duftet, die Stimmung ist gut.  Nach zwei Kurven ist Schluss, vom Trail ist nichts mehr zu erkennen. Die Stimmung kippt. Diese Erfahrung haben die meisten Mountainbiker schon gemacht. Man fährt in Bike-Ferien, zieht sich vorher noch schnell ein paar GPS-Tracks vermeintlicher Top-Touren auf sein Smartphone – und steht dann fluchend und zerkratzt auf einem total verwilderten Trail, der als die absolute Topabfahrt angepriesen wurde. Rund um Massa Marittima in der Toskana haben die Verantwortlichen daher ein Ampelsystem installiert, das online Auskunft über den Zustand der Trails und Touren der Region bietet. Auf der Trailplattform Supertrail.guide und auf Komoot stellen die lokalen Guides und Trailbauer täglich für insgesamt 78 Touren die Info zur Verfügung, ob ein Trail gesperrt, geöffnet oder beschädigt ist – und ob er dann dennoch mit Einschränkungen befahren werden kann.

«In den Bike-Ferien geht's um Qualität»

«Schlussendlich geht es in den Bike-Ferien doch um Qualität», sagt Ernesto Hutmacher, Gründer des Bikehotels Massa Vecchia. «Die Biker müssen sichergehen können, dass die Trails top gepflegt sind, sie sollen sich als Gast wohlfühlen und positive Emotionen teilen.» Dazu gehören neben dem Trail-Zustand auch eine detaillierte Tourenbeschreibung mit den Infos zu den konditionellen und fahrtechnischen Anforderungen und geprüfte GPS-Daten. «Wenn eine Familie mit Kindern auf Tour geht, dann müssen die sichergehen können, dass die Strecken zu ihrem Fahrkönnen passen», sagt Hutmacher. «Ziel ist, die Biker sinnvoll zu lenken, da diese schon vorab online nach offenen Trails filtern können», erklärt Manuela Huber von Supertrail.guide. «Das wird intensiv von den Trailcrews gepflegt.»
«Massa Marittima ist die Stadt des Velos. Aber das darf man nicht nur erzählen. Der Gast muss es spüren. Wir haben den Lockdown genutzt, er war eine einmalige Chance, uns zu verändern.»
Ernesto Hutmacher, Bikehotel Massa Vecchia
Super Trails Toskana: Qualität schafft Fahrspass
Spass im Wald: Auf einer Tour rund um den Monte Arsenti kombiniert man auf einer 27 Kilometer langen Runde die besten Trails der Region.
Super Trails Toskana: Qualität schafft Fahrspass
Trails mit Meerblick: In der Toskana und auf Elba führen viele Touren bis ans azurblaue Wasser. Eine kurzer Badestopp wird dringend empfohlen.
Foto: Super Trail Guide, Stefan Becker
Super Trails Toskana: Qualität schafft Fahrspass
Technisch und recht verblockt: Neben zig Trails mit ordentlich Flow kommen aber auch Fans von verblocktem Gelände voll auf ihre Kosten. Wie beispielsweise auf der knackigen Abfahrt von La Tavola, dem  mit 1936 Meter über dem Meer höchsten mit dem Bike fahrbaren Punkt der Insel. 

Am Monte Asenti reihen sich die Trail-Highlights aneinander

Das Thema Qualität treibt Hutmacher schon länger um, während des Corona-Lockdowns bekam es für ihn noch einen höheren Stellenwert. «Wir haben die Zeit genutzt. Massa Marittima ist die Stadt des Velos. Aber das darf man nicht nur erzählen. Der Gast muss es spüren», ist Hutmacher überzeugt. So tragisch der Lockdown war, er war auch «eine einmalige Chance, uns zu verändern, zu investieren.» Denn der Biker, der Gast, brauche eine Grundsicherheit. «Schau dir doch unsere Natur an. Das müssen wir als Chance sehen. Wir müssen die Leute abholen, die positiven Emotionen teilen, die müssen das spüren», ist Hutmacher überzeugt.

Spüren kann man das als Biker beispielsweise auf der Tour «Monte Arsenti», die direkt in Massa Vecchia startet. Auf 27 Kilometern und fast 1200 Höhenmetern reiht man hier einige Trail-Highlights aneinander. Zuerst geht es über den «Spaghetti Uphill» auf den Monte Arsenti. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit Blick bis zum Meer hat man die Qual der Wahl vom Flowtrail «Insoglio» bis zur «Rock’n’Roll Queen» – oder man verbindet die Strecken miteinander. Das strengt an, ist aber ein riesen Spass.

Badeshort im Rucksack: Trails bis direkt an den Strand

Später, im Café bei einem Glas Weisswein, meint die Gattin: «Wollen wir morgen nicht mal einen Trail fahren, der direkt am Wasser endet?» Smartphone raus. Wir wär’s mit «Castiglione della Pescaia»? Die Enduro-Tour endet direkt am Meer. Der Blick aufs Handy verrät: Trailstatus gelb, mit Einschränkung befahrbar. Wir lassen es drauf ankommen.

Infos Toskana

Die Region Maremma in der Toskana ist nicht nur landschaftlich und kulinarisch ein Highlight. Die Gegend rund um Grossetto bietet abwechslungsreiche Trails für jede Könnerstufe. Für 78 Strecken gibt es auf supertrail.guide und Komoot alle Tourendaten, GPS-Tracks sowie den aktuellen Trailstatus.

Allgemeine Infos
Alle aktuellen Infos zum Urlaub in Italien, zu Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in der Toskana sowie zu den aktuellen Corona-Massnahmen gibt es auf der Website der nationalen Tourismus Agentur ENIT und der Provinz Toskana. enit.it, visittuscany.com

Unterkünfte
Hotel Massa Vecchia
DAS Bikehotel in der Region mit Pool – und einem grossen Pumptrack im Garten. Ernesto Hutmacher hat hier seine Bike-Base geschaffen.
massavecchia.it

PuntAla Camp & Resort
Erst biken, dann baden: Der Campingplatz liegt direkt am Meer und dennoch in direkter Lage zu den bekannten Endurotrails von Punta Ala.
campingpuntala.it

Trail-Tipps und GPX-Daten Toskana

Tour Monte Arsenti:
Die abwechslungsreiche Enduro-Tour am Monte Arsenti kombiniert die besten Trails des dortigen Bikeparks – von Flow bis wild. Dazu gibt es 360-Grad-Panorama am Gipfel.

Länge:
27,1 km
Höhendifferenz: 1170 hm
Fahrtechnik: 4
Kondition: 4

Canyon:
Der bekannteste Trail der Region: Natürlicher Flow, riesiger Spass:  Der Trail schlängelt sich, wie es der Name verrät, durch einen Canyon. Fahrtechnisch leicht und auch für Kinder oder Anfänger machbar. Vorsicht: Canyon macht süchtig!

Länge: 1 km
Höhendifferenz: 80 hm  
Fahrtechnik: 2, Kondition: 2

Kartenmaterial & GPX Daten
Weitere Trail-Tipps aus der Toskana inklusive GPX-Tracks oder Komoot-Upload gibt es auf supertrail.guide
Das passende Kartenmaterial zur Toskana sind die Supertrail Maps Kartenblätter Elba und Maremma, 1:50'000. Preis: CHF 22.90
Im Fachbuchhandel oder online bestellen im Outdoor Media Shop.

Super Trails Toskana: Qualität schafft Fahrspass
Ab ins Wasser: Viele Trails enden in einsamen Buchten am Strand. Eine Badeshort gehört in der Toskana absolut in den Rucksack.
Foto: Supertrail Guide
Super Trails Toskana: Qualität schafft Fahrspass
100 Prozent Flow: Einer der bekanntesten Trails rund um Massa Vecchia. Der Canyon Trails schlängelt sich mit riesigen Anliegern wie es der Name schon sagt durch eine Schlucht. Auch für Kinder und Anfänger ein spassiger Ride.

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.