Südtiroler Trail-Auslese:
Unterwegs in Tramin

Text: Christian Penning | Foto: Christian Penning
05.10.2021

fette Trails und edle Weine

Weltbekannt ist das Dorf Tramin am Kalterer See für edle Weine. Nicht weniger fein sind die Trails. Unterwegs mit Bikeguide und Weinbauer Davide Mincione auf hochkarätigen Waldwegen und hochalpinen Panoramatouren – eine exquisite Auslese für Kenner und Geniesser.
«Wenn ich in die Reb’n geh‘, ist das für mich pure Entspannung», meint Davide Mincione bei einer kurzen Verschnaufpause auf der Grauner Trail-Runde oberhalb von Tramin. Luggi und Carina, die mit ihm auf Tour sind, lugen mit fragenden Blicken über den Rand ihrer Sonnenbrillen. Jetzt ist für Davide der Augenblick gekommen, sein Geheimnis zu lüften. «Neben dem Bikeguiding hab‘ ich noch einen zweiten Job», erklärt der 31-Jährige. Er nimmt die Hand vom Lenker und deutet hinüber auf den Bergsattel bei Graun. «Dort drüben, das ist mein Weinberg.» Wenn er nicht gerade Höhenmeter sammelt, kümmert sich Davide um seine Müller-Thurgau-Reben. Aktive Erholung nennt man das wohl im Sportlerjargon.
Trail-Runde mit tollem Panorama hoch über Tramin.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Trail-Runde mit tollem Panorama hoch über Tramin.
Sechs Mal pro Woche führt Davide während der Bikesaison Touren. Sehnig und durchtrainiert wirkt er und gleicht dabei selbst ein wenig den Rebstöcken: ein durch und durch geerdeter Typ, knorrig und grazil zugleich. Hört man ihm eine Weile zu, bekommt man den Eindruck, dass seine kuriose Job-Kombination im Süden Südtirols in Zukunft genauso selbstverständlich werden könnte, wie es der Weinbau seit Jahrhunderten ist. «Trails gibt es hier mehr als genug», meint Davide. Wanderwege, historische Bergwege, die Höfe, Alpen und kleine Weiler verbinden. «Bis auf wenige Ausnahmen sind die meisten nach dem Trailsharing-Prinzip auch für Biker offen.» Die Landschaft erinnert an den nördlichen Gardasee: tiefe Täler, steile Berge mit teils senkrecht abfallenden Felswänden, unten Palmen, oben Gletscherblicke. Fast 2000 Meter Höhenunterschied liegen zwischen Gipfel und Tal. An Grösse und Tiefe kann der Kalterer See zwar nicht mit dem rund 80 Kilometer entfernten Lago di Garda mithalten, dafür ist er im Hochsommer so warm wie die Karibik. Das Beste aber: «Die Trails sind hier deutlich weniger frequentiert», sagt Davide und schwingt sich wieder in den Sattel, zurück zum Traminerhof. Das Bikehotel direkt an der legendären Südtiroler Weinstrasse ist das perfekte Basislager für Bio-Bike und E-Bike-Touren – cool und komfortabel. Carina und Luggi haben sich für ein paar Tage hier einquartiert.
Königstour mit fürstlichem Panorama: die Tour auf den Monte Roen.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Königstour mit fürstlichem Panorama: die Tour auf den Monte Roen.
Dampfend heisse Trails – die knackige Trail-Abfahrt von der Cisloner Alm.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Dampfend heisse Trails – die knackige Trail-Abfahrt von der Cisloner Alm.

TRAILS WIE EDLE WEINE

Nachmittags pedalieren sie zur Cisloner Alm hinauf. Die Trailabfahrt steht in ihrer Güte der mit 100 Parker-Punkten prämierten «Epokale Gewürztraminer Spätlese» kaum nach. Für 120 Euro aufwärts geht der kostbare Weisse an gehobene Gastronomie und ausgewählte Vinotheken. Bevor Carina und Luggi sich bei der Weinprobe in der Weinkellerei Cantina Tramin mit anderen edlen Tropfen betören lassen, sind Konzentration, ein klarer Kopf und gute Fahrtechnik gefragt. Ein heftiger Gewitterschauer macht die gut 1400 Singletrail-Tiefenmeter nicht leichter. Vielseitige Wald- und Wurzeltrails, Absätze mit zerklüfteten Kalkfelsen, dann wieder raue Schotterpassagen – übers Biken auf wechselnden Untergründen kann Davide fabulieren wie über unterschiedliche Böden und Lagen der Traminer Weinberge und ihren Einfluss auf Aromen und Geschmacksnoten des Weins. Die letzten Meter über Wiesentrails und durch dschungelartigen Wald verleihen dem Cisonler Trail einen samtig sanften Abgang. Als Weinkenner weiss Davide, dass man bei einer Weinprobe zwar mit einem guten Tropfen anfangen kann, aber in der Lage sein sollte, immer noch einen draufzusetzen. Dieses Prinzip hat er sich auch für seine Trailtouren abgeschaut. «Wirklich …?», fragt Luggi etwas verdattert, als im Davide beim Abendessen eröffnet, dass der Tourstart am nächsten Tag um drei Uhr morgens ist. «Es lohnt sich», verspricht Davide.
Am 2116 Meter hohen Monte Roen reicht das Panorama von den Dolomiten bis zur Persanella und zum Ortler-Massiv.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Am 2116 Meter hohen Monte Roen reicht das Panorama von den Dolomiten bis zur Persanella und zum Ortler-Massiv.
Umringt von Weinbergen – die Kirche St. Jakob bei Tramin, hoch überragt vom Bergmassiv des Monte Roen.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Umringt von Weinbergen – die Kirche St. Jakob bei Tramin, hoch überragt vom Bergmassiv des Monte Roen.
Edler Tropfen – der Müller-Thurgau aus dem Weinberg von Bikeguide Davide Mincione.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Edler Tropfen – der Müller-Thurgau aus dem Weinberg von Bikeguide Davide Mincione.
Die Trails rund um Tramin und den Kalterer See sind eine feine Alternative zu den Lago-Trails am Gardasee.

2000 METER HÖHENUNTERSCHIED

«Nur gut, dass wir die fast 2000 Höhenmeter nicht komplett hochstrampeln müssen», meint Luggi, als er mit reichlich Schlaf in den Augen pünktlich um drei Uhr früh neben Carina im Shuttle-Bus Platz nimmt. Auf zur Sonnenaufgangstour am Monte Roen! Der 2116 Meter hohe Berg mit seinem tafelberg-artigen Gipfelplateau ist nicht nur ein Traminer Wahrzeichen. Er ist auch die Wiege des Mountainbikens in der Region rund um den Kalterer See. Während der Shuttle-Fahrt erzählt Davide, wie Armin Pomella, Chef des Traminerhofs, vor genau 30 Jahren mit einem Stammgast die erste Biketour am Roen fuhr – auf Bikes mit ungefedertem Stahlrahmen und Cantilever-Felgenbremsen. Armin wählte eine Route, die er vom Wandern kannte: übers Grauner Joch zum Roen-Gipfel. Heute ist das die Trail-Abfahrt. Bergauf war diese Route nicht nur viel zu steil. Die beiden hatten auch viel zu wenig zu trinken dabei. Entsprechend geschlaucht erreichten sie den Gipfel. Doch das Erlebnis war für Armin genauso grossartig und unvergesslich wie für seinen Gast – der Grundstein für neue Pläne. Mit seiner Idee von einem Bikehotel war Armin seiner Zeit damals weit voraus. Die Anfänge waren nicht weniger mühsam als die fast 2000 Höhenmeter zum Monte Roen. Doch heute ist der Traminerhof für Biker längst eine erste Adresse wie die Weinkellereien in der Umgebung für Vineasten. Auch Top-Profis wie Trial-Weltmeister Tom Öhler oder Action-Held Fabio Wibmer machen hier Station und vermitteln bei Workshops ihr Können.
Traumkulisse – 360-Grad-Panorama am Gipfelplateau des Monte Roen. Die Abfahrt bietet 14 Kilometer und fast 2000 Tiefenmeter Trailspass.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Traumkulisse – 360-Grad-Panorama am Gipfelplateau des Monte Roen. Die Abfahrt bietet 14 Kilometer und fast 2000 Tiefenmeter Trailspass.

GROSSES BERGKINO

Es ist noch zappenduster, als sich Davide, Carina und Luggi auf ihre Bikes schwingen. Auf den letzten 400 Höhenmetern bergauf im groben Schotter und über Wurzelstufen die Ideallinie zu finden, ist im fahlen Licht nicht leicht. Ein entspannter Morgen sieht anders aus. Doch die Plackerei mit leerem Magen ist nicht umsonst. Oben am Gipfel hebt sich der Vorhang der Dämmerung. Ein imposantes Naturschauspiel beginnt. Anfangs in zartem Rosa, dann in kräftigen Orangetönen, färbt sich im Osten der Himmel über der zackigen Gipfelkulisse. Wenig später leuchten im Westen die Firnfelder das Adamello- und die Gletscher des Ortler-Massivs. Spätestens als Davide die Espresso-Maschine aus dem Rucksack zieht und Luggi den Gaskocher anwirft, ist die Müdigkeit vergessen. Das ganz grosse Kino aber beginnt nach dem kleinen schwarzen Wachmacher auf schier endlosen Naturtrails – mal flowig, dann wieder über rüttelnde, steile Fels- und Wurzelpassagen. Jetzt ist Fahrkönnen gefragt. «Wow, dieser Trail hat’s in sich», schnauft Carina bei einem kurzen Stopp durch. Doch ihr Grinsen verrät den Spass, den sie hat. Als ehemalige Downhill-Racerin bringt sie eine Menge Gravity-Erfahrung mit. Über 14 Kilometer führt der Trail bergab. An der letzten Schlüsselstelle durch die Lochweg-Schlucht fällt es Luggi schwer, sich im groben Schotter zu konzentrieren. In Gedanken ist er schon längst woanders. Frühstück, endlich! Es ist ja auch schon 9.30 Uhr.
Kurz nach Sonnenaufgang am Monte Roen hoch über Tramin.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Kurz nach Sonnenaufgang am Monte Roen hoch über Tramin.
Top-Panorama, fette Trails und edle Weine – ein Fest für Genießer

TRAIL-PARTY IM LABYRINTH

Ganz entspannt beginnt dafür die Kurbelei am nächsten Tag. «Mein Lieblingsspot!» Juniorchef Andreas Pomella vom Traminerhof hat Carina und Luggi Appetit auf die Trails im Montiggler Wald gemacht. «Schnell erreichbar, überschaubare Höhenmeter und trotzdem ein irrer Fahrspass», meint Andreas. Trails zu rocken – das ist nach langen Arbeitstagen seine Version eines Waldspaziergangs. «Perfekt zum Abschalten.» Und dann schickt er noch hinterher: «Aber passt auf. In dem Trail-Labyrinth haben sich selbst Einheimische schon verirrt.» Wie ein Spinnennetz durchziehen zahllose Wege den langgestreckten Waldbuckel östlich des Kalterer Sees. Doch zum Glück ist Davide mit von der Partie. Die besten Trails hat er längst wie ein GPX-Gerät in seinem Kopf abgespeichert. Uphill geht es gemach auf Forst- und Karrenwegen. Dann ist der höchste Punkt erreicht. Jetzt zündet Davide sein Trail-Feuerwerk. Am Ende der Runde leuchten Carinas und Luggis Augen wie die funkelnden Wellen im Montiggler See. Nach einem kurzen Abstecher dorthin und einem erfrischenden Sprung ins Wasser steht für die beiden fest: «Mehr von diesen Trails!» Davide muss nicht lange in dem in seinem Kopf abgespeicherten Routenarchiv kramen. «Mit Vergnügen!», meint er grinsend. Es klingt, als würde er die Gläser mit dem fruchtigen Müller-Thurgau aus seinem Weinberg in Graun nachschenken. Und so ist die Trail-Party immer noch nicht zu Ende, als die Sonne hinterm Monte Roen versinkt.
Trail-Party auch noch als die Sonne hinterm Monte Roen versinkt.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Trail-Party auch noch als die Sonne hinterm Monte Roen versinkt.
Unterwegs bei toller Abendstimmung.
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Unterwegs bei toller Abendstimmung.

Info Tramin

ANREISE
Tramin liegt im Etschtal im Süden Südtirols, etwa 25 Kilometer südlich von Bozen. Mit dem Auto Autobahnausfahrt Neumarkt/Auer. Per ÖV mit der Bahn über Innsbruck und den Brenner nach Bozen, Haltestelle Auer. Per Bus aus der Schweiz mit dem Südtirol Express: suedtirolexpress.ch; für die letzten Kilometer existiert ein Shuttle-Service: suedtiroltransfer.com
SAISON
Die offizielle Saison geht von März bis November, doch Biken ist in Tramin, zumindest in Talnähe, fast das ganze Jahr möglich. Die Touren reichen bis auf über 2000 Meter Höhe. Das Klima ist in den Tallagen mediterran mild. 250 bis 300 Sonnentage pro Jahr tun nicht nur den Weinreben gut.
ÜBERNACHTEN
Das Bikehotel Traminerhof ist das perfekte Basislager für Biker – mit Wäscheservice, Waschplatz, Leihbikes und täglich geführten Touren und Technikkursen mit professionellen Guides. Wohlfühl-Hotspots sind die loungige Bar 62, der Aussenpool und die Wasserwelt mit Sauna-Area. traminerhof.it

Weitere Bike-Angebote unter «Mountain Bike Holidays» bike-holidays.com
TOUREN
Königstour ist die Tour auf den Monte Roen mit 14 Kilometer langer Trailabfahrt. Singletrail-Schmankerl gibt es im Montiggler Wald. Fahrspass und Herausforderungen für Könner bietet die Singletrail-Tour von der Cisloner Alm nach Neumarkt.

Signature Trail:
Monte-Roen-Trail
signature-trails.com/tramin
KARTEN
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Supertrail Map,
Kartenblatt Bozen Süd,
1:50'000,
supertrail-map.com
outdoormediashop.com
ALLGEMEINE INFOS
Weitere Infos zur Region Südtiroler Weinstrasse, Tramin und Kalterer See gibt es unter tramin.com/bike, suedtiroler-unterland.it
Angekommen – Am Kalterer See
Südtiroler Trail-Auslese: Unterwegs in Tramin
Angekommen – Am Kalterer See

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.