City Ride Solothurn
Zwischen Aare und Juratrails

Text: Fridolin Engler
28.10.2021

barock für Biker

Die meisten Mountainbiker kennen Solothurn vor allem von den jährlich im Frühling stattfindenden «Bike Days». Ansonsten wird die Stadt am Jura-Südfuss aber bei der Aufzählung von primären Reisezielen meistens vergessen. Zu Unrecht, wie wir finden! Denn das als «schönste Barockstadt der Schweiz» angepriesene Kleinod ist eigentlich der perfekte Ort für unterschiedliche Radsport-Disziplinen.
Die Stadt an der Aare punktet mit dem steilen Jura im Rücken, den rollenden Ausläufern des Emmentals vor der Haustüre und dem Velodrom von Grenchen in der unmittelbaren Nachbarschaft. Egal, ob mit dem Mountainbike, per Gravel oder als Gümmeler – hier gibt es für jedes Gerät die optimale Tour.

Vom Fluss auf den Berg

Zur Talstation der Weissensteinbahn kann man selbstverständlich pedalieren, da die Kreten-Tour nach Oensingen aber anstrengend genug wird, nehmen wir den Ortsbus nach Oberdorf und von dort die Bergbahn. Oben erwartet uns eine grandiose Aussicht über das Mittelland samt 4000er-Panorama, das uns den ganzen Tag begleitet – und uns dabei die ein oder andere Anstrengung vergessen lässt. Denn diese Tour hält alles parat, was das Herz jedes «Homo Mountainbikus» höherschlagen lässt: knackige Kletterpassagen, flowige Abfahrten samt einiger verblockter und ausgesetzter Teilstücke. Ja, der Jura wird gern unterschätzt! Am Ziel in Oensingen belohnen wir uns mit einem «After Ride Beer», während wir entspannt auf die S-Bahn zurück nach Solothurn warten.

Für beste Unterhaltung vor und nach dem Mountainbiken ist in Solothurn ebenfalls gesorgt. In und um die Stadt finden sich elf Museen, elf Kirchen und Kapellen, elf Brunnen und eine Uhr, die nur elf Stunden auf dem Zifferblatt zeigt. Was es mit der Zahl 11 ganz genau auf sich hat? Das erfährt man bei einer lohnenden Führung durch die Barockstadt. In deren Zentrum gibt es nach wie vor zwei Mal pro Woche, immer mittwochs und samstags, einen Wochenmarkt mit frischen Produkten aus der Region. Innerhalb der Stadtmauern ist die Dichte an Bars und Restaurants bemerkenswert. Aber auch ausserhalb des Zentrums gibt es vor allem im Sommer etliche Möglichkeiten, um ganz entspannt den Abend zu verbringen. Wer sich nach dem Ride nicht ins Getümmel des Aarequais stürzen will, lässt sich am Ufer der Aare nieder. Diese bietet im Sommer die perfekte Abkühlung nach einer heissen Tour. Innere Kühlung bieten «Bademeister», «Hafenbar» oder «RiverYard» – bei letzterer Bar wird sogar auf dem offenen Feuer gekocht.
Am Aarequai pulsiert das Leben.
Foto: Tino Zurbrügg
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Am Aarequai pulsiert das Leben.
Bar reiht sich an Bar – Bei schönem Wetter ist hier fast kein Durchkommen.
Foto: Tino Zurbrügg
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Bar reiht sich an Bar – Bei schönem Wetter ist hier fast kein Durchkommen.
Krasse Skills: Der MTB Dirtjump der «Bike Days» im Herzen der Stadt.
Foto: Bike Days
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Krasse Skills: Der MTB Dirtjump der «Bike Days» im Herzen der Stadt.

Gebiet

Tour 1: Weissenstein – Oensingen: Nach der Bergstation Weissenstein steigt der Trail sanft zur Röti hoch und fällt anspruchsvoll zum Balmberg runter. Bis zum Hällchöpfli schmiegt sich die Route der Krete entlang, bevor sie über Stock und Stein zum Bahnhof Oensingen stehts downhill zeigt.

Tour 2: Solothurner Feierabendrunde: Im Nachbarort Langendorf führen die Trails durch den Herrlisbergwald nach Lommiswil und von dort zu den Saurierspuren. Via Talstation der Gondelbahn kommt man zu den Switchbacks im Stigenlos und dem Chesselbach. Zum Abschluss wartet das After Ride Beer an der Flusspromenade.

Kartenmaterial: Supertrail Map Jura/Solothurn, 1:50'000, outdoormediashop.com

Bergbahnen

«Seilbahn Weissenstein», seilbahn-weissenstein.ch
Die Trails rund um Solothurn haben einiges zu bieten: knackige Kletterpassagen, flowige Abfahrten samt einiger verblockter und ausgesetzter Teilstücke.
Foto: Beat Hofmann
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Die Trails rund um Solothurn haben einiges zu bieten: knackige Kletterpassagen, flowige Abfahrten samt einiger verblockter und ausgesetzter Teilstücke.

Was es ausserdem noch zu erkunden gibt:

Gelateria
«Vitaminstation» und «Gelateria Pizzeria Italia». Vor beiden bilden sich regelmässig lange Schlangen. Das spricht für ihre Handwerkskunst – am besten, man probiert sich bei beiden durch die Sorten.

Strand
Einen Strand in eigentlichen Sinn gibt es nicht. Das Badi in Solothurn liegt direkt an der Aare. Direkt daneben, beim Campingplatz und Hafen, ist die Liegewiese bekannt für ihre «chilligen Vibes».

Bars
Diverse Bars entlang der Aare. «The Dock» auf der Südseite der Wengibrücke oder «Heinz» beim Bieltor. Beide bieten eine tolle Karte mit Drinks. Im Sommer sind die diversen Pop-up-Bars sehr beliebt.

Food
«Metro Pizza» bietet am Mittag italienisches Flair, «Ponte del Sole» macht die grössten Pizzas überhaupt, im «vini al grappolo» isst man im Innenhof, im «Thai Sunshine» wird man authentisch empfangen und im «Salzhaus» gibt es Haubenküche zu verkosten. Abends empfiehlt es sich aber, in allen Lokalen vorher anzurufen und einen Tisch zu reservieren.

Wer in Solothurn ist, sollte auch unbedingt die Altstadt der schönsten Barockstadt der Schweiz anschauen.
Foto: Tino Zurbrügg
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Wer in Solothurn ist, sollte auch unbedingt die Altstadt der schönsten Barockstadt der Schweiz anschauen.
Ein Zusammentreffen gibt es auch bei den «Bike Days» jährlich im Mai, hier trifft sich die nationale Bike-Szene.
Foto: Michael Suter
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Ein Zusammentreffen gibt es auch bei den «Bike Days» jährlich im Mai, hier trifft sich die nationale Bike-Szene.
Kultur
Die Solothurner Filmtage sind schweizweit bekannt. Im Stadttheater wird ein wechselndes Programm aufgeführt. Auch die Literaturtage sind einen Besuch wert.

Café
Das «il Bar» bietet das italienischste Flair am Aarequai. Im «Chocola» ist die Auswahl an hausgemachten Kuchen unglaublich.

Attraktionen
Die Altstadt selber ist die Attraktion, für welche jährlich viele Touristen nach Solothurn kommen. Die St.-Ursen-Kathedrale ist sicher einen Besuch wert und der Ausblick vom Weissenstein lohnt sich auf jeden Fall.
Nachtleben
Das Nachtleben konzentriert sich mehr oder weniger ausschliesslich auf die beiden Lokale «Kofmehl» und «Solheure».

Morgenstimmung mit Bergpanorama.
Foto: Beat Hofmann
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Morgenstimmung mit Bergpanorama.
Übernachten
In der Stadt gibt es für jedes Budget die passende Unterkunft: eine Jugendherberge, Boutiquehotels, Hotels mit Wellnessbereich und einen Campingplatz.

Bikeshop
«Tropical Bike & Fun Shop» und «Friedli Bikestyle», beide Shops bieten eine grosszügige Verkaufsfläche und Top-Service.

Anreise
Zug IC5, und RBS, Autobahn A1, A5

solothurn-city.ch
Der Sonnenaufgang und die Aussicht werden bei einer Tasse Kaffee genossen.
City Ride Solothurn Zwischen Aare und Juratrails
Der Sonnenaufgang und die Aussicht werden bei einer Tasse Kaffee genossen.

BORN - Newsletter

Mit unserem Newsletter bleibst du top informiert. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.
Deine Anmeldung war erfolgreich.