Moosalp Enduro

KALPETRAN
26.07.2019

Freeride-Spass

Die Moosalp ist ein Ausflugsziel erster Güte. Auch für Mountainbiker. Wie viele Besucher wegen der Crèmeschnitten des Restaurants Moosalp anreisen, ist nicht belegt. Aber so viel ist sicher – nur schon deshalb lohnt sich der Ausflug. Mindestens ebenso lohnend ist die Enduro-Strecke, die über 1200 Höhenmeter ins Vispertal hinunterführt. Zunächst geht's allerdings über drei Kilometer über einen relativ breiten und flachen Wanderweg in Richtung Alp Pletsche. Hier eröffnet sich ein gewaltiger Ausblick auf die imposanten Gebirgsketten des Saaser- und Mattertals. Wer erkennt all die Viertausender, die sich schnee- und eisbedeckt erheben? Vor lauter Staunen sollte man kurz vor der Alp Pletsche den Linksabbieger nicht verpassen, denn hier beginnt der Freeride-Spass! Das erste Stück bietet viel Abwechslung und ist steil angelegt – an den exponierten Stellen ist entsprechend Vorsicht geboten. Nach Embd führt die Strecke kurvenreich über exponiertes, felsdurchsetztes Gelände über Gufersch Bodo nach Kalpetran. Dieser zweite Abschnitt begeistert durch seine fahrtechnisch etwas anspruchsvolleren Passagen und engen Kehren, die für geübte Fahrer aber dennoch flüssig zu fahren sind.
Infos
Route
Signalisierte Strecke ab Moosalp (2047 m) – Pletsche – Embd – Kalpetran (896 m)
Details

Schwierigkeit: Fahrtechnik 4Ausdauer 1

Fahrzeit: 1 h

Distanz: 12.8 km

Aufsteig: 57 hm

Abfahrt: 1219 hm

Diverses: Das Postauto mit den entsprechenden MTB-Transporthaken verkehrt zwischen Visp und Moosalp. Einkehrmöglichkeit in Embd: Restaurant Morgenrot. In Kalpetran besteht die Anschlussmöglichkeit an den Trail Visp–Zermatt (Nr. 150).
Info
wallis.ch/mountainbike-touren